Ford Mondeo 1.0 Ecoboost: Preise

Ford testet Zylinderabschaltung bei Dreizylinder

Downsizing beim Dreizylinder

Ford erprobt eine Zylinderabschaltung bei seinem 1.0-Ecoboost-Dreizylinder. Mit einem Topf weniger seien bis zu sechs Prozent weniger Verbrauch möglich.

Dreizylinder für die Mittelklasse: Der Mondeo Turnier 1.0 Ecoboost sprintet in 11,9 Sekunden auf Tempo 100.

Downsizing ist eines der Geheimnisse, warum Benziner inzwischen ähnliche Verbrauchswerte wie Diesel erzielen. Einen weiteren Schritt dazu präsentiert Ford jetzt auf dem auf dem Internationalen Motorensymposium in Wien: Die Kölner haben gemeinsam mit Zulieferer Schaeffler eine Zylinderabschaltung für den ohnehin als Sparwunder angespriesenen 1.0-EcoBoost-Dreizylinder entwickelt, der inzwischen sogar dem Mittelklasse-Modell Mondeo mit 125 PS Beine macht.

Ford Mondeo 1.0 Ecoboost: Preise

Ford MondeoFord EcoBoostFord Mondeo
100.000 Kilometer auf drei Töpfen: Dauertest Ford Focus 1.0
Kern dabei sind technologische Ansätze im Bereich des Motormanagements. Bei Tests mit einem Focus-Prototyp konnte laut Ford die Kraftstoffeffizienz Dreizylinder-Motors durch gezielte Zylinder-Deaktivierung um sechs Prozent gesteigert werden. Speziell für diese Tests wurde ein neues Zweimassenschwungrad entwickelt, das die Zylinder-Deaktivierung auch bei niedrigen Drehzahlen ermöglicht. Effekte auf die Geräuschentwicklung des Mini-Motors sollen nicht auftreten. Ob und wann die neue Technik Einzug hält, teilt Ford noch nicht mit.

Ford Focus im Dauertest

Ford Focus 1.0 EcoBoost TitaniumFord Focus 1.0 EcoBoost TitaniumFord Focus 1.0 EcoBoost Titanium

Autoren: , Stephan Bähnisch

Stichworte:

Dreizylinder

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.