Covini C6W startet

Covini C6W Covini C6W

Bau des Covini C6W startet

— 12.01.2009

Sixpack geht in Produktion

Es hat lange gedauert, jetzt soll es endlich losgehen. Fünf Jahre nach der Präsentation in Genf will Covini mit dem Bau des sechsrädrigen Supersportlers C6W beginnen.

Die Idee ist mehr als 30 Jahre alt, die Entwicklung läuft schon lange – jetzt startet das italienische Ingenieurbüro Covini die Produktion des C6W. Das sechsrädrige Supercar, das an das 1976er Formel-1-Auto von Tyrrell erinnert, leistet 440 PS und schafft 300 km/h. Sein 4,2 Liter starker V8-Motor mit 450 Nm Drehmoment kommt von Audi. Die sechs Räder sollen dank besserer Wasserverdrängung die Straßenhaftung bei Regen und die Bremswirkung verbessern. Der Weltöffentlichkeit präsentiert hatte der italienische Kleinserienhersteller den C6W 2004 in Genf, ein Jahr später folgte auf der Essen Motorshow die Roadster-Variante.

Auch der Preis ist jetzt bekannt. Der nur 1,08 Meter hohe Supersportwagen wird für etwa 208.000 Euro erhältlich sein.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.