BMW 5er: Verbrauchstest Benziner gegen Diesel

— 03.01.2011

Das kostet Tempo 180 im BMW 5er

Zwei BMW 5er im Vergleich: 523i und 525d haben je 204 PS – aber trotzdem fühlen sie sich im Vergleichstest völlig unterschiedlich an. Am Ende gibt es einen klaren Sieger.



Sein Metier: die linke Spur. Seine Besitzer: eilige Geschäftsleute. Der 5er Touring markiert wie kein anderer großer Kombi den luxuriösen Schnelllaster, Tempo 180 ist für ihn eine bekannte Größe. Nach unseren früheren Vergleichen blieb der Diesel stets die bessere und kostengünstigere Wahl. Auch dann noch, wenn Reisetempo und somit Verbrauch nach oben schnellen? Der 523i Touring mit 204 PS tritt für uns gegen den exakt gleich starken 525d an. Nach Papierwerten gilt demnach für beide die reine "Freude am Fahren". Dazu trägt bei BMW traditionell der seidige Lauf eines kraftvollen Sechszylinders bei. Das "kraftvoll" stimmt für den Diesel unbedingt, doch der 523i schwächelt.

Überblick: News und Tests zum BMW 5er

Konkurrenzkampf unter Brüdern: Der Versuch mit hohem Tempo endet mit einer Schlappe für den Benziner.

Konkurrenzkampf unter Brüdern: Der Versuch mit hohem Tempo endet mit einer Schlappe für den Benziner.

Untenherum zerrt der 270 Nm Drehmoment "schwache" 3.0er nur lustlos am schweren Touring herum. Die bärigen 450 Newtonmeter des 525d haben hier deutlich leichteres Spiel. Wo der Benziner hektisch dreht, oft über den Einsatz der Automatik nach Hilfe sucht, nimmt der im Übrigen ebenfalls sehr leise und kultivierte Diesel ungleich lässiger Fahrt auf. Gaspedal nach unten treibt beim 525d die Tachonadel aufwärts – ohne Umschweife. Am Ende läuft der Diesel dem Benziner sogar bei der Fahrfreude den Rang ab. Spätestens der Blick auf die Tankrechnung verhagelt die Laune des 523i-Fahrers vollends. Liegen bei normaler Fahrt bereits rund zwei Liter im Durchschnitt zwischen den Testverbräuchen, explodiert die Differenz bei hoher Geschwindigkeit. Tacho 180 treibt die Bordcomputer-Verbrauchsanzeige fast auf Anschlag. 16,7 Liter Super verbrennt der große Kombi bei Fahrten mit dieser Geschwindigkeit – also stolze 4,6 Liter mehr als der Bruder mit Selbstzündermaschine. Puh, in harte Währung übersetzt heißt das: Pro Jahr kostet die BMW-Heizerei mit dem träger wirkenden 523i rund 1400 Euro mehr als mit dem bärigen 525d (bei angenommenen 20.000 Kilometer Laufleistung pro Jahr). Ganz klar: Bei BMW kommt im Diesel mehr Freude am (Schnell-)fahren auf.

Fahrzeugdaten

BMW 523i Touring • Sechszylinder, vorn längs • vier Ventile pro Zylinder • Hubraum 2996 cm³ • Leistung 150 kW (204 PS) bei 6100/min • max. Drehmoment 270 Nm bei 1500/min • Hinterradantrieb • Sechsstufenautomatik • 0–100 km/h in 9,2 s • Spitze 227 km/h • Preis: 46.750 Euro.

BMW 525d Touring • Sechszylinder, Turbo, vorn längs • vier Ventile pro Zylinder • Hubraum 2993 cm³ • Leistung 150 kW (204 PS) bei 4000/min • max. Drehmoment 450 Nm bei 1750/min • Hinterradantrieb • Sechsstufenautomatik • 0–100 km/h in 7,8 s • Spitze 230 km/h • Preis: 49.550 Euro.

Autoren: Jörg Maltzan, Jan Horn

Diesen Beitrag empfehlen

Artikel bewerten

Bewerte diesen Artikel

Fremde Bewertungen

Weitere interessante Artikel

Weitere interessante Videos

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Versicherungsvergleich

Zur Motorradversicherung

Neuwagen

NEUWAGEN zu Top-
Konditionen, mit voller
Herstellergarantie
und zu attraktiven
Zinsen finanziert.

Hier klicken zu den Top-Angeboten

Gebrauchtwagen

Günstige Gebrauchtwagen-Angebote

Finden Sie Ihren Gebrauchtwagen.

Gebrauchtwagen-Angebote
Anzeige