Car2go in Wien

Car2go in Wien Car2go in Wien

Car2go: Neue Tarife

— 19.12.2011

Kilometerfresser zahlen mehr

Leihwagen-Nutzer mit viel Zeit, aber wenig Strecke dürfen sich über die neuen Tarife beim Carsharing-Unternehmen Car2go freuen. Vielfahrer, die es eilig haben, zahlen dagegen künftig drauf.

Das Carsharing-Unternehmen Car2go (Daimler-Tochter) ändert sein Tarifmodell. Die bisherige Tages-Höchstmiete für einen Smart fortwo wurde von 149 auf 39 Euro gesenkt, der Stunden-Höchstsatz von 14,90 auf 12,90 Euro. Dafür sind bei jeder Anmietung nur noch 20 Kilometer umsonst, jeder weitere Kilometer kostet dann 29 Cent. Der Minuten-Fahrpreis von 29 Cent bleibt ebenso wie der Takt für geparkte Autos (9 Cent). Bei kurzen Fahrten (weniger als 45 Minuten, weniger als 20 km) ändern sich die Preise nicht (Beispiel 1). Deutlich günstiger sind die neuen Preise für Kunden, die den Wagen länger als einen Tag mieten und relativ wenig fahren (Beispiel 2). Teurer wird Car2go für Nutzer, die viele Kilometer in kurzer Zeit abspulen (Beispiele 3 und 4), weil hier die Zusatzkilometer stärker ins Gewicht fallen.

Neue Car2go-Tarife: Rechenbeispiele

Beispiel 1: Einkaufen

Fahrstrecke gesamt: 14 km; Fahrzeit: 14 Minuten, Parkzeit: zwei  Minuten. Alt: 4,24 Euro (0,29 x 14 + 0,09 x 2). Neu: 4,24 Euro (0,29 x 14 + 0,09 x 2) – Differenz: 0 Euro.

1 von 4
Car2go ist bislang in Deutschland in Ulm und Hamburg vertreten, im europäischen Ausland kam erst vr. In Düsseldorf ist der Start mit 300 Fahrzeugen in Zusammenarbeit mit Europcar, der Rheinbahn AG und der Stadt geplant.

Lesen Sie auch: Carsharing am Prater

Stichworte:

car2go

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung