Clint Eastwood im Chrysler-Spot

Chrysler-Spot mit Clint Eastwood

— 20.02.2012

Dankeschön für Obama?

Ein Super-Bowl-Werbespot von Chrysler hat in den USA eine politische Diskussion ausgelöst. Nach Ansicht der Republikaner macht der US-Autobauer Werbung für Präsident Obama.

Ein Mann läuft durch dunkle Gassen, dann geht die Sonne sanft über der Stadt auf. Es folgen Szenen aus dem Alltag in der gebeutelten "Motor City" Detroit. Menschen aus Mittelschicht und Working Class. Familien, die ihr Schicksal irgendwie gemeistert zu haben scheinen. Genau wie der gebeutelte Autobauer Chrysler, dessen Jeep Grand Cherokee für eine bessere Zukunft bereit stehen. Begleitet wird das Ganze von einem eindringlichen Kommentar: "Es ist Halbzeit, Amerika, und unsere zweite Hälfte fängt bald an."

Übersicht: Alle News und Tests zu Chrysler und Jeep

Was wie übliches Pathos beim Football-Finale um den Super Bowl klang, sorgt derzeit in den USA für Ärger. Clint Eastwood (81) sagte den Satz mit "Dirty Harry"–Reibeisenstimme in einem Werbespot für Chrysler. Plumpe Unterstützung für Obama, gifteten die Republikaner. Der Begriff "Halbzeit" sei eine Anspielung auf eine zweite Amtszeit des US-Präsidenten. Der Spot – ein Dankeschön von Chrysler für Obama? Der Demokrat war dem Autobauer in der Finanzkrise mit Staatskrediten zur Seite gesprungen.

Lesen Sie auch: Obamas Auto floppt bei Ebay

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.