Daimler integriert TomTom HD Traffic

Daimler integriert TomTom HD Traffic

— 14.03.2013

Neuer Staumelder für Mercedes

Daimler bringt die Realtime-Verkehrsinfos von TomTom HD Traffic ins Auto. Der neue Staumelder soll zuerst in der S- und E-Klasse eingesetzt werden.

Als erster großer deutscher Autohersteller holt Mercedes die Echtzeit-Verkehrsinformationen des Livedienstes TomTom HD Traffic ins Auto. Wie üblich bei TomTom, werden Verkehrsstörungen mit einem Ampel-System angezeigt: Rot für Stau, Gelb für zäh fließenden Verkehr und Grün für freie Fahrt. Mit der Kooperation reagieren die Stuttgarter auf die Kritik am bisherigen Comand Online.

Übersicht: Alle News zu mobilen Diensten im Auto

Das Comand Online in der neuen S- und E-Klasse wird mit dem Echtzeit-Staumelder von TomTom arbeiten.

Bisher verwendete Daimler den veralteten Staumelder TMC und war so unter anderem gegen das BMW-System Connected Drive chancenlos. Zeitgleich mit dem neuen Staumelder bringt Mercedes die App "TuneIn" ins Auto – ein Portal mit Hunderten Internetradios. Zusätzlich hilft der HRS-Hotelfinder bei der Reiseplanung, und die Nachrichten-App liest Meldungen jetzt auch vor. Außerdem kennt das System ausländische Verkehrsregeln und informiert über Rückrufe und Service-Aktionen. Das neue System kommt zuerst in S- und E-Klasse, es soll in den ersten drei Jahren nach dem Kauf keine Gebühren kosten.

Stichworte:

Daimler

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung