Bilder: Erster Elektro-Linienbus Europas

Eurabus 600 der KVIP Eurabus 600 der KVIP Eurabus 600 der KVIP

Elektro-Linienbus

— 26.06.2012

Lautloser Linienverkehr

Im Kreis Pinneberg bei Hamburg wird bald der erste vollelektrisch angetriebene Linienbus Deutschlands seinen Dienst antreten. Der zwölf Meter lange Eurabus stammt aus China.

Als erstes deutsches Busunternehmen setzt die Kreisverkehrsgesellschaft in Pinneberg (KViP) bei Hamburg einen reinen Elektrobus im Linienverkehr ein. Der E-Bus bietet 86 Personen Platz und hat eine Reichweite von 250 Kilometern. Nachts werden seine Lithium-Polymer-Akkus in nur drei Stunden komplett mit Wind- und Solarstrom aufgeladen. Das knapp zwölf Meter lange Gefährt stammt aus China, wo Elektrobusse bereits seit rund vier Jahren im Einsatz sind. Importiert wurde der stromernde Fahrgast-Transporter von der Berliner Firma Euracom. Die Mehrkosten in Höhe von 100.000 Euro sollen sich in drei Jahren amortisiert haben.

Lesen Sie auch: Bus mit zwei Köpfen in Frankreich

Derzeit, so ein KViP-Sprecher, werde der E-Bus im Innenraum nach deutschem Standard ausgerüstet. Vermutlich im Sommer 2012 soll er nordwestlich von Hamburg seine erste emissionsfreie Dienstfahrt antreten. Sollte sich der lautlose Linienbus bewähren, sei ein Ausbau der Elektro-Flotte nicht ausgeschlossen.

Teambusse bei der EM 2012

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.