Erlkönig-Bildergalerie, Teil 67

Erlkönig-Bildergalerie, Teil 67

— 25.06.2008

Die Autos von morgen

UPDATE! Maserati klont den Ferrari California. Außerdem vor der Linse der Erlkönig-Jäger: Opel Meriva, Jaguar XF,BMW 3er Touring, Saab 9-4X, Ford Transit und Range Rover Sport.

Noch ist der Smart in seinem Segment alleine, aber steigende Spritpreise und drohende Öl-Ressourcenknappheit dürften den Markt für kleine, sparsame Stadtflitzer in Zukunft geradezu explodieren lassen. Klar, dass so was auch andere Wettbewerber auf den Plan ruft. VW kommt 2010 mit dem up!, und auch die Japaner wollen mit dem Toyota iQ ein Stück vom großen Kuchen. Im März 2008 in Genf vorgestellt, macht er sich jetzt mit letzten Testfahrten marktreif, bevor die Produktion Ende des Jahres anläuft. 2009 dann ist es vorbei mit dem Smart-Monopol. Und es kommt noch dicker: Der iQ wird auf seinen knapp drei Metern Länge Platz für mehr Passagiere als der Smart bieten, dabei alles andere als spärlich ausgestattet sein. Darf man zum geschätzten Einstiegspreis von rund 13.000 Euro aber auch erwarten. Als Motoren stehen zum Start zwei Benziner und ein Diesel bereit, deren Leistungsdaten noch nicht bekannt sind.

Das Stufenheck wird die dritte Variante des Opel Insignia

2010 kommt der neue 3er – BMW verkürzt die Wartezeit mit einem Facelift der aktuellen Generation.

In deutlich größeren Dimensionen bewegt sich Opels neues Flaggschiff Insignia, das eine dritte Variante bekommen wird: Nach Stufenheck, das im Herbst 2008 zu haben ist, und dem für 2009 zu erwartenden Kombi ist das Fließheck, wie die fast ungetarnten Erlkönige zeigen, fest im Modell-Portfolio eingeplant. Gerade sind die Rüsselheimer damit mal wieder auf Testreise – letzte Abstimmungsfahrten fürs Fahrwerk vermutlich. Die Karosserie ist schon fertig, schließlich soll der dritte Insignia im Sommer 2008 bei der British International Motor Show in London Publikumspremiere feiern. Unter der Haube der Fließheck-Variante hat der Opel-Kunde wie beim Stufenheck die Qual der Wahl aus sieben Motorisierungen zwischen 110 und 260 PS. Ebenfalls im Programm: Allrad und das adaptive IDS-Plus-Fahrwerk.


Weitere aktuelle Erlkönige gibt es oben in der Bildergalerie. Zum Beispiel den Maserati GT-C,  BMWs X5 Twinturbo, das Facelift der BMW 3er-Reihe, die Plattform-Brüder Saab 9-4X und Cadillac BRX, den luxuriösen Lexus RX, den Ford Transit oder den neuen Opel Meriva.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.