EU-Importautos

— 04.04.2005

Kaufparadies Dänemark

Im hohen Norden sind für uns Deutsche die Autos immer noch am billigsten: Hier gibt es Neuwagen zum Teil ein Drittel günstiger.



Am billigsten sind Autos in Dänemark

Ein Auto, ein Preis. Und das in ganz Europa. Dieser Traum des ehemaligen EU-Wettbewerbskommissars Mario Monti ist noch lange nicht Wirklichkeit. Die neueste Statistik der Europäischen Union zeigt: Bei unseren EU-Nachbarn kosten Neuwagen zum Teil gut ein Drittel weniger als bei uns. Besonders günstig sind Autos in den skandinavischen Nachbarländern. Spitzenreiter ist dabei Dänemark.

Preisunterschiede in der EU*
Modell
Preis Deutschland
EU-Preis (Land)
Ersparnis in %
Skoda Octavia I
12.690
7845 (DK)
38,2
Mitsubishi Space Star
14.009
9522 (DK)
32,1
Ford Mondeo
17.888
12.645 (DK)
29,4
Toyota Avensis
18.457
13.253 (DK)
28,2
VW Passat
17.511
12.923 (DK)
26,3
Nissan Almera
12.853
9494 (DK)
26,2
Skoda Fabia
9884
7325 (DK)
25,9
Peugeot 307
15.236
11.662 (DK)
25,5
Ford Focus
14.022
10.447 (DK)
25,5
Peugeot 607
29.154
21.785 (DK)
25,3
VW Touran
18.401
13.968 (DK)
24,1
Toyota Corolla
13.103
10.206 (DK)
22,2
Opel Astra
14.082
11.141 (DK)
20,9
Renault Mégane
14.668
11.629 (DK)
20,8
Audi A6
27.341
21.781 (DK)
20,5
VW Golf V
12.905
10.266 (FIN)
20,5
Peugeot 206
10.072
8084 (GR)
19,8
Ford Fiesta
11.013
9139 (DK)
19,1
Mazda 6
18.532
14.903 (DK)
19,0
Nissan Micra
10.052
8158 (DK)
18,9
VW Polo
9483
7759 (GB)
18,2
Opel Vectra
17.698
14.483 (DK)
18,2
Toyota Yaris
9871
8163 (DK)
17,4
Opel Corsa
9435
7900 (DK)
16,3
Audi A3
18.570
16.017 (DK)
13,8
Audi A4
22.693
19.678 (DK)
13,3
Mercedes C 180
22.350
20.739 (GB)
11,5
BMW 318i
22.241
19.738 (FIN)
11,3
BMW 520i
30.259
27.647   (S)
8,7
* alle Preise in Euro, ausstattungsbereinigt, ohne Steuern, Quelle: EU-Kommission

Ohne Steuer ist's nicht teuer

Wegen der hohen Luxussteuern müssen die Autohersteller ihre Fahrzeuge in diesen Ländern viel günstiger verkaufen als in Deutschland. Sonst bleiben sie auf den Autos sitzen. Besonders schön: Deutsche Autokäufer zahlen Nettopreise, ohne die oft höhere Mehrwert- oder Luxussteuer der Nachbarländer. Erst an der Grenze kassiert der deutsche Zoll einheitlich 16 Prozent Einfuhrumsatzsteuer. Auch Großbritannien, sonst eher ein teures Pflaster für Autokäufer, ist bei einigen Modellen eine Reise wert. Problem: Diese Autos sind ausnahmslos Rechtslenker.

Bei BMW und Mercedes lohnen sich Re-Importe kaum: Hier beträgt der Preisunterschied laut EU nur rund elf Prozent. Soviel kann jeder auch bei seinem Händler raushandeln. Und bei Porsche gibt es gar kein EU-Schnäppchen. Die Zuffenhausener verlangen für ihre Flitzer Einheitspreise. Weltweit.

Ist das EU-Fahrzeug hier angekommen, gelten dafür dieselben Garantie- und Gewährleistungsregeln wie für ein in Deutschland gekauftes Fahrzeug. Dennoch gibt es einige Dinge, die Sie beim Kauf unbedingt beachten sollten.

Was Sie beim Kauf beachten sollten

Die Serienausstattung weicht bei den EU-Nachbarn oft ab. Vergleichen Sie deshalb mit der deutschen Serienausstattung und bestellen Sie Fehlendes notfalls nach. Jedes Land zudem hat eigene Preis- und Aufpreislisten. Gelegentlich gibt es bestimmte Extras nur in dem jeweiligen Land. Wichtig: Lassen Sie sich die EU-Übereinstimmungserklärung (COC) mitgeben. Das erspart die TÜV-Abnahme.

Bei Übergabe im Ausland werden manchmal angebliche Kosten für Schreibarbeiten oder Behördengänge extra berechnet. Tip: Schreiben Sie den Endpreis ohne Luxus- und Umsatzsteuer im Kaufvertrag fest. Noch etwas: Lassen Sie sich das Serviceheft vom ausländischen Vertragshändler abgestempelt, unterschrieben und datiert mitgeben, sonst sind Garantie und Gewährleistung futsch. Achtung: Bei Import-Fahrzeugen zieren sich Hersteller und Werkstätten oft bei der Kulanz.

Ein letzter Tip: Achten Sie auf die Euro-Norm. Es gibt zwar seit dem 1.1.2005 keinen Steuervorteil für neuzugelassene Euro-4-Fahrzeuge mehr (Benziner 6,75 Euro/100 cm³, Diesel 15,44 Euro/100 cm³). Wer aber heute ein Auto mit der alten Euro-3-Norm kauft, muß mit höherem Wertverlust rechnen. Das gleiche gilt für neue Diesel ohne Rußfilter.

Autor: Stefan Szych



Diesen Beitrag empfehlen

Artikel bewerten

Bewerte diesen Artikel

Fremde Bewertungen

Anzeige
Adventskalender 2014

Adventskalender 2014

Im autobild.de-Adventskalender 2014 gibt es Preise im Gesamtwert von über 250.000 Euro.

Jetzt mitmachen und gewinnen!

Neuwagen

NEUWAGEN zu Top-
Konditionen, mit voller
Herstellergarantie
und zu attraktiven
Zinsen finanziert.

Hier klicken zu den Top-Angeboten

Gebrauchtwagen

Finden Sie Ihren Gebrauchtwagen.

Günstige Gebrauchtwagen-Angebote