Fiat Doblò

Fiat Doblò: Rückruf

— 09.08.2010

Stabilisator instabil

Wegen eines fehlerhaften Stabilisators an der Vorderachse ruft Fiat 1305 Doblò Cargo und Panorama zurück. Im Extremfall kann das Teil brechen, warnt der Hersteller.

Fiat ruft insgesamt 1305 Exemplare des Doblò in die Werkstätten zurück. Sowohl bei der Nutzfahrzeugvariante Cargo als auch beim Familien-Van Panorama wurden Stabilisatoren an der Vorderachse verbaut, die fehlerhaft vom Lieferanten kamen. Betroffen sind 681 Cargo-Modelle aus dem Produktionszeitraum August 2009 bis Februar 2010 sowie 624 Panorama-Modelle, die zwischen Dezember 2009 und Februar 2010 gebaut wurden. Bei beiden Fahrzeugen kann der Stabilisator an der Vorderachse brechen.

Überblick: Alle News und Tests zum Fiat Doblò

In der Werkstatt werden die Stabilisatoren ausgewechselt. Dafür veranschlagen die Italiener etwa 2,5 Stunden. Das Kraftfahrt-Bundesamt ist informiert und schreibt die Halter an. Bereits reparierte Fahrzeuge sind an weißen Farbzeichen am Ende der Stabilisatoren erkennbar.

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.