Fiat Panda 4x4: Autosalon Paris 2012

Fiat Panda 4x4 Fiat Panda 4x4 Fiat Panda 4x4

Fiat Panda 4x4: Autosalon Paris 2012

— 30.08.2012

Kleiner Kraxler aus Italien

Fiat bringt den Panda wieder mit Allradantrieb. Premiere ist auf dem Autosalon in Paris 2012. Ab Anfang 2013 steht der kleine Kraxler mit der üblichen 4x4-Beplankung bei den Händlern.

Der Fiat Panda hat als Allradler eine lange Geschichte: Bereits die erste Generation des Kleinwagens war ab 1983 mit 4x4-Antrieb und hochgelegter Karosserie lieferbar. Anfang 2013 folgt die Neuauflage, vorher gibt er auf dem Autosalon in Paris sein Messedebüt. Den Antrieb des neuen Modells übernehmen der kleine 0,9-Liter-MultiAir-Zweizylinder mit 85 PS oder der 1,3-Liter MultiJet-Diesel (75 PS). Der Allradantrieb hat zwei Differenziale und verteilt die Kräfte elektronisch an beide Achsen. ESP ist Serie.

Auf einen Blick: Alles zum Pariser Autosalon

Die Optik zeigt die übliche 4x4-Beplankung mit ausgestellten Radhäusern, die aus Kostengründen in Plastik ausgeführt wird. Dazu kommt der kleine Kraxler mit hochgelegtem Fahrwerk, um zumindest leichte Aufgaben abseits fester Straßen zu bewältigen. Ein Unterfahrschutz und etwas Chromzierrat sowie spezielle 15-Zoll-Felgen mit 175er-Pneus heben den Panda 4x4 zusätzlich vom Serienbruder ab. Die Italiener haben sich zusätzliche zwei neue Farbtöne ausgedacht, um die Sonderstellung zu untermauern. Innen gibt es spezielle Stoffe für die Sitzbezüge und einen neue Mittelkonsole, um Kleinkram zu verstauen. Preise hingegen gibt es noch nicht.

Überblick: Alle News und Tests zum Fiat Panda

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Online-Umfrage

'Ihre Meinung zum Fiat Panda 4x4?'

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.