Fiat Panda 4x4: Fahrbericht

— 21.10.2012

So fährt der Allrad-Panda

Es muss nicht immer ein dickes SUV sein: Fiat bringt den Panda ab Oktober 2012 wieder als Allrader auf den Weg. Wir haben ihn schon ausprobiert.



Italienische Weinbauern, Schweizer Postboten und der sparsame deutsche Landadel können aufatmen: Rund ein Jahr nach seiner Premiere rüstet Fiat den Panda jetzt für die Pista Mista und bringt den Kleinwagen deshalb ab Ende Oktober 2012 auch wieder mit Allradantrieb auf den Markt. Die Preise liegen etwa 3500 Euro über dem Fronttriebler, beginnen bei 16.390 Euro und machen den Panda 4x4 zu einem der günstigsten Geländegänger am Markt. Und das mit der Geländegängigkeit kann man durchaus wörtlich nehmen. Denn der kleine Kraxler stiehlt im Unterholz und auf engen Bergpfaden so machem schweren SUV die Schau.

Überblick: Alle News und Tests zum Fiat Panda

Wo der leichte Panda 4x4 noch locker durchkommt, müssen viele SUV-Dickschiffe schon passen.

Nicht, weil er so stark oder schnell wäre. Das könnte bei 85 PS für den Twinair-Benziner oder bei 75 PS mit dem Vierzylinder-Diesel auch schwierig werden. Sondern weil der Panda federleicht und winzig klein, kommt er auch dort noch durch, wo für eine M-Klasse oder einen BMW X5 die Fahrt schon längst zu Ende ist. Und so leicht wie den Panda mit seinem Wendekreis von gerade einmal 9,70 Meterm zirkelt man kein anderes Auto um Felsbrocken, Baumstämme oder andere Hindernisse. Da macht dem kleinen Bären so schnell keiner etwas vor. Damit man dem Klettermaxen trotz seines kleinen Formats seine überraschend großen Fähigkeiten auch auf den ersten Blick ansieht, hat er nicht nur knapp fünf Zentimeter mehr Bodenfreiheit bekommen. Sondern auch ein markanter Unterfahrschutz und vor allem die robusten Plastikplanken an den Seiten zeugen von Drang nach Freiheit und Abenteuer, der selbst an knietiefen Wasserdurchfahrten oder auf zerfurchten Geröllpisten nicht enden muss. Und ganz nebenbei schützt das auch vor Parkremplern in der Stadt.

Überblick: Geländegänger bei AUTO BILD ALLRAD

Nicht am Antrieb sparen: Wer Offroad was reissen will, sollte im Panda besser zum Dieselmotor greifen.

In Fahrt bringen den Panda 4x4 zwei bekannte Motoren: Der Benziner ist der 0,9 Liter große Zweizylinder mit 85 PS und 145 Nm, der 166 km/h schafft und im Mittel 4,9 Liter verbraucht. Alternativ dazu gibt es für 900 Euro mehr als deutlich bessere Wahl den 1,3-Liter-Diesel. Der hat zwar nur 75 PS und schafft nur 159 km/h. Und er Verbrauch ist mit 4,7 Litern kaum besser. Aber er kommt auf 190 Nm Drehmoment, mit denen er sich auch die steilsten Hügel hinauf beisst und durch den dicksten Schlamm wühlt. Wer wirklich das Abenteuer sucht, sollte da deshalb nicht sparen. Doch nicht jeder hat ein Ferienhaus in den toskanischen Weinbergen, eine Alm in den Dolomiten oder eine Hütte am Strand. Das weiß auch Fiat und bedient die Möchte-Gern-Abenteuer deshalb mit dem Panda „Trekking“. Der sieht fast genauso aus, kommt aber ohne Allradantrieb und ist deshalb 2000 Euro billiger. Und falls es doch mal ein bisschen rutschiger wird, hilft ihm zumindest eine elektronische Differentialsperre. Fiat feiert ihn als das kleinste City Utility Vehicle der Welt und denkt dabei vor allem an trendige Großstädter. Davon gibt es offenbar mehr als genug. Nicht umsonst laufen immer mehr Menschen mit Mammut-Jacken, Cargo-Hosen und Wanderstiefeln durch die Fußgängerzone.

Autor: Thomas Geiger



Diesen Beitrag empfehlen

Artikel bewerten

Bewerte diesen Artikel

Fremde Bewertungen

Weitere interessante Artikel

Weitere interessante Videos

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Versicherungsvergleich

Zur Motorradversicherung

Neuwagen

NEUWAGEN zu Top-
Konditionen, mit voller
Herstellergarantie
und zu attraktiven
Zinsen finanziert.

Hier klicken zu den Top-Angeboten

Gebrauchtwagen

Günstige Gebrauchtwagen-Angebote

Finden Sie Ihren Gebrauchtwagen.

Gebrauchtwagen-Angebote
Anzeige