Lotterer

Formel 1: Lotterer feiert Debüt mit Caterham

— 20.08.2014

Neuer James Hunt fährt in Spa

Caterham setzt in Spa Andre Lotterer ins Cockpit und sorgt damit dafür, dass am Wochenende fünf Deutsche beim F1-Klassiker in Belgien am Start sind.

Während die Formel-1-Welt derzeit über die Verpflichtung des 16-jährigen Max Verstappen durch Toro Rosso diskutiert, kommt am Wochenende ein anderes Supertalent im hohen Sportler-Alter von 32 Jahren zu seiner Rennpremiere in der Königsklasse. Wie AUTO BILD MOTORSPORT schon gestern früh vorab vermeldete, darf Andre Lotterer (32) in Spa für Caterham ans Steuer. „Ich bin bereit für diese Herausforderung“, sagte der Duisburger nun. „Ich werde mich schnell an das Auto gewöhnen müssen, weil wir eine Reihe von Neuerungen testen wollen.“ Wie ABMS erfuhr, hat sich Caterham-Berater Colin Kolles speziell für die Ardennenachterbahn mit Regengarantie einen Ausnahmekönner wie den dreimaligen Le-Mans-Sieger gewünscht. Der Audi-Star gilt in Fachkreisen auch ohne Formel-1-Rennerfahrung als einer der besten Rennfahrer weltweit. Für Lotterer muss Kamui Kobayashi weichen.

Ein Partylöwe wie Hunt

Auf einmal Formel-1-Kollegen: Andre Lotterer (li.) & Red-Bull-Star Sebastian Vettel (re.)

Wie tickt dieser Mann, der mit 32 sein GP-Debüt gibt? „André ist der James Hunt der Neuzeit“, beschreibt Lotterers Audi-Teamkollege Marcel Fässler (38). „Bei ihm muss immer was los sein, sei es privat oder auf der Rennstrecke.“ Lotterer sieht gut aus und ist beliebt. Er mag Partys und lässt nie was anbrennen. In Le Mans ist er der Star. James Hunt prägte die 1970er-Jahre des Motorsports – mit seinem Speed wie mit seinem Lebensstil. Auf seinem Rennanzug prangte ein Aufnäher „Sex - Breakfast of Champions“. Auf der Strecke lieferte er sich packende Duelle mit Niki Lauda (65) in der Formel 1.

Jet-Set statt Familie

In der Königsklasse war Lotterer 2002 als Testfahrer bei Jaguar auch schon mal angekommen. Den großen Durchbruch schaffte er aber nicht. Stattdessen gibt der in Duisburg geborene und in Belgien aufgewachsene Lebemann in der japanischen Super Formula und in der Langstrecken-WM (WEC) Gas. Lotterer: „Ich habe nichts Besseres in meinem Leben zu tun, als Rennfahrer zu sein, fülle mein Leben gerne komplett damit aus.“ Seit mehr als zehn Jahren lebt das Sprachtalent - Lotterer spricht Deutsch, Englisch, Französisch und Italienisch - in Tokio. Rund zehnmal pro Jahr fliegt er zwischen den Kontinenten hin und her. Viel Zeit für ein Familienleben bleibt da nicht. „Familie ist derzeit nicht meine Priorität“, gibt er ehrlich zu.

Ein besonderer Auftritt

Lotterers Formel-1-Aufritt in Spa soll vorerst allerdings eine einmalige Angelegenheit bleiben. Der Sportwagen-Experte fährt in der Japanischen Super Formula derzeit um den Titel. Am 20. September ist er außerdem wieder für Audi in der Langstrecken-WM (WEC) in Austin im Einsatz. Sein letztes Rennen in Spa absolvierte er gerade erst im Juli bei den 24 Stunden in einem Audi R8 LMS ultra. Lotterer: „Ich bin in der Nähe von Spa aufgewachsen. Auch deshalb wird dieses Wochenende etwas ganz Besonderes für mich.“
Mehr zum Lotterer-Debüt: Fünf Deutsche fahren in Spa

Autoren: Bianca Garloff, Ralf Bach, Toni Schmidt

Fotos: Getty Images

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.