Freiwillige Aufbauseminare

— 16.08.2012

Frist zum Punkte-Abbau läuft aus

Mit der Reform des Punktesystems will Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer auch die freiwilligen Aufbauseminare streichen. Verkehrssünder können dann keine Punkte mehr von ihrem Konto tilgen.



Autofahrer können nur noch bis Ende des Jahres Punkte in Flensburg abbauen. Wie AUTO BILD in der am Freitag, 17. August 2012, erscheinenden Ausgabe (Heft 33) berichtet, fallen die freiwilligen Aufbauseminare mit der Reform des Punktesystems weg. Verkehrssünder können dann keine Punkte mehr vom Flensburger Punktekonto tilgen.

Flensburg ändert Punkte-Kartei

Bei der aktuellen Regelung kann je nach Kontostand eine begrenzte Anzahl an Punkten durch die Teilnahme an einem Aufbauseminar abgebaut werden. Fahrer mit vier bis acht Punkten können bis zu vier Punkte abbauen, zwei Strafpunkte bringt ein Seminar bei neun bis 13 Punkten. Wer 14 oder mehr Punkte gesammelt hat, kann keine Punkte mehr abbauen. Das neue Punktesystem ahndet Verkehrsverstöße nach einem neuen Punkteschlüssel. Das Wichtigste: Der Führerschein ist schon bei acht Zählern weg – und nicht wie bisher bei 18. Die neuen Regeln treten voraussichtlich im Januar 2013 in Kraft. Jeder Autofahrer kann seinen Punktestand kostenlos per Post beim Kraftfahrt-Bundesamt anfordern. Mehr Infos zu den Punkte-Plänen des Verkehrsministers lesen Sie ab 17. August in AUTO BILD 33/2012!

Stichworte:

Punkte Punktereform

Diesen Beitrag empfehlen

Artikel bewerten

Bewerte diesen Artikel

Fremde Bewertungen

Weitere interessante Artikel

Weitere interessante Videos

Anzeige

Versicherungsvergleich

Zum Motorrad-Versicherungsvergleich

Neuwagen

NEUWAGEN zu Top-
Konditionen, mit voller
Herstellergarantie
und zu attraktiven
Zinsen finanziert.

Hier klicken zu den Top-Angeboten

Gebrauchtwagen

Günstige Gebrauchtwagen-Angebote

Finden Sie Ihren Gebrauchtwagen.

Gebrauchtwagen-Angebote
Anzeige