Geiger ZR1/MTM MP4-12C/Brömmler GT-R: Vergleich

— 01.08.2012

Neuer Rundenrekord!

Drei getunte Supersportler mit insgesamt 2210 PS auf der Jagd nach der Bestzeit auf dem Sachsenring: Geiger ZR1, MTM MP4-12C und Brömmler GT-R.



Rekorde sind da, um gebrochen zu werden. Sie wecken den Ehrgeiz, spornen zu Höchstleistungen an, fördern das Beste zutage. Einen Meister zu stürzen, ist jedoch in der Regel erheblich schwieriger als gedacht. Doch genau deshalb sind sie hier. Warten in der Boxengasse ungeduldig auf ihre Chance, Großes zu leisten. Die Herausforderer: Brömmler Motorsport, Geiger und MTM. Ihre Aufgabe: den anspruchsvollen Sachsenring in weniger als 1:31,94 Minuten zu umrunden. Mehr Zeit hat der 700 PS starke, konsequent auf Rundstrecken-Performance getrimmte Techart Porsche GT2 nicht gebraucht, als er vor gut zwei Jahren eine redaktionsinterne Bestzeit auf den Asphalt zauberte – die es bis heute zu schlagen gilt.

Überblick: Alle News und Tests zur Chevrolet Corvette

Geiger lackiert die ZR1 komplett in Mattgrau, Heckteil samt Spoiler sind in Schwarz gehalten.

Geiger ZR1 Karl Geiger schreckt das nicht ab. Im Gegenteil. 2010 stellt er uns eine Corvette ZR1 samt milder 45-PS Leistungsspritze und modifizierten Dämpfern für einen Test. Ergebnis: schnellstes Auto mit Straßenreifen auf dem Sachsenring. Eine perfekte Basis, um jetzt nach den Sternen zu greifen. Soll das gelingen, müssen allerdings noch gute drei Sekunden von der damaligen Rundenzeit abgefeilt werden. Daher geht der US-Car-Tuner konsequent vor. Unterm modifizierten Zylinderkopf rasen nun Rennkolben auf und ab, in den Tiefen des Motors taktet eine schärfere Nockenwelle die Ventile. Zusammen mit Änderungen an Kompressorrad, Ansaugkrümmer, Drosselklappe und Fächerkrümmer wütet der stark getunte V8 mit 730 PS und 950 Newtonmetern voran.

Ein Artikel aus AUTO BILD SPORTSCARS

Brömmler Motorsport aus Altenberge entlockt dem GT-R gewaltige 800 PS.

Brömmler GT-R Der GT-R Modelljahr 2011 von Brömmler Motorsport hat dem Ami dennoch 70 PS voraus – und ist damit Stärkster des Vergleichs. Turbolader, Einspritzdüsen, Benzinpumpen und Ladeluftkühler wachsen allesamt, wie auch das Drehmoment. 900 Newtonmeter wirken jetzt auf den Antriebsstrang ein. Grund genug für Brömmler, das Doppelkupplungsgetriebe mittels Ölkühler, verstärkter Kupplung und belastbarerem erstem Gang inklusive Welle zu stählen. Der GT-R zieht kräftig durch. Brutal hämmert die Leistung beim Launch-Control-Start auf alle vier Räder ein, der Nissan reißt mit effektivem Schlupf los. Knappe drei Sekunden – 2,99 Sekunden, um genau zu sein – genügen bis 100. Nur eine handvoll Autos, die wir getestet haben, konnten das bis dato noch schneller. 6,1 Sekunden später braust der 800-PS-Japaner mit 200 Sachen dahin.

Überblick: Alle News und Tests zum McLaren MP4-12C

Der Flügeltürer ist mit ruckfreien Schaltvorgängen und geschmeidiger Federung durchaus alltagstauglich.

MTM MP4-12C Weitaus weniger umfangreich als Brömmler legt MTM an den McLaren MP4-12C Hand an. 80 Mehr-PS mittels Zusatzsteuergerät, dazu ein firmeneigener Radsatz, bespannt mit Michelin Pilot Sport Cup-Reifen – das muss für die Bestzeit reichen. Umso größer ist die Faszination, die vom getunten Engländer ausgeht. Sein Triebwerk zeigt dank 180-Grad-Kurbelwelle und extrem kurzhubiger Auslegung Renncharakter. Augenblicklich schnellt die Drehzahl empor, umrahmt von flachem, hellem Gebrüll, das nur außerhalb des Cockpits ein wenig ins klassische Wummern abgleitet. Trotz Biturbo-Aufladung entfaltet sich der Schwung jedoch erst ab 3000 Touren. Weil das Doppelkupplungsgetriebe im Automatikmodus zudem lange und beharrlich an hohen Gängen festhält, kommt beim Cruisen eine gewisse Trägheit auf. Ob letztendlich einer der drei den Techart GT Street RS schlagen kann und wer die Nase vorn hat, erfahren Sie in der Bildergalerie.
Technische Daten Brömmler Geiger MTM
Motor V6, Biturbo V8, Kompressor V8, Biturbo
Hubraum 3799 cm³ 6162 cm³ 3799 cm³
kW (PS) bei 1/min 588 (800)/6300 537 (730)/6500 500 (680)/7000
Nm bei 1/min 900/5100 950/4300 650/3200
Messwerte
0-100/0-200 km/h 3,0s/9,1s 4,3s/10,5s 3,2s/9,3s
Testverbrauch (auf 100 km) 13,9 l Super Plus (100 Oktan) 17,7 l Super Plus 16,5 l Super Plus
Höchstgeschwindigkeit (Tunerangabe) 315 km/h ca. 355 km/h 342 km/h
Preise
Serienfahrzeug ohne Extras 92.400 Euro 139.800 Euro 200.000 Euro
Tuning
Leistungssteigerung/Getriebe 26.898 Euro/17.314 Euro 59.398 Euro (inkl. Kardanwelle) 11.132 Euro/-
Fahrwerk 1.368 Euro 12.291 Euro Serie
Bremsanlage/Radsatz 9.700 Euro/6.990 Euro 1.450 Euro (Beläge)/3.400 Euro (Reifen) Serie/10.556 Euro
Auspuff 3.000 Euro in Leistungssteigerung enthalten Serie
Anbauteile 3.145 Euro 11.200 Euro Serie
Interieur - 7.249 Euro Serie
Preis Testwagen 160.815 Euro 234.788 Euro 221.668 Euro

Zeiten ändern sich

Der vollständige Artikel ist ab sofort in unserem Online-Artikelarchiv erhältlich. Hier können Sie das Original-Heft-Layout als PDF-Dokument downloaden.
Brömmler GT-R, Geiger Corvette ZR1, MTM MP4-12C

Veröffentlicht:

09.07.2012

Preis:

1,00 €

Frank Wiesmann

Frank Wiesmann

Fazit

Geiger hat ein Power-Monster erschaffen, das auf der Rennstrecke zum Ausnahme-Athleten mutiert. Die Aufrüstung ist sauteuer, zahlt sich aber auf der Rennstrecke aus. MTM gewinnt mit guten Fahr- und Bremsleistungen das Längsdynamik-Kapitel, bleibt auf der Piste an Geiger dran. Der kostengünstigere, brachial beschleunigende Brömmler GT-R schlägt sich angesichts seiner bewusst gewählten Alltagsabstimmung samt Straßenreifen erstaunlich wacker.

Diesen Beitrag empfehlen

Artikel bewerten

Bewerte diesen Artikel

Fremde Bewertungen

Weitere interessante Artikel

Weitere interessante Videos

Anzeige

Versicherungsvergleich

Zum Motorrad-Versicherungsvergleich

Neuwagen

NEUWAGEN zu Top-
Konditionen, mit voller
Herstellergarantie
und zu attraktiven
Zinsen finanziert.

Hier klicken zu den Top-Angeboten

Gebrauchtwagen

Günstige Gebrauchtwagen-Angebote

Finden Sie Ihren Gebrauchtwagen.

Gebrauchtwagen-Angebote
Anzeige