Golf Cabriolet "Last Edition"

VW Golf Cabriolet "Last Edition" VW Golf Cabriolet "Last Edition"

Golf Cabriolet "Last Edition"

— 31.07.2002

Auf zur letzten Runde

VW schickt das Golf Cabrio endgültig in Rente. 2003 wird der betagte Open-Air-Klassiker vom New Beetle Cabriolet abgelöst. Zum Abschied gibt es das Sondermodell "Last Edition".

Wieder ein Klassiker weniger: Dieses Jahr läuft das Golf Cabrio endgültig aus. Sein Nachfolger steht bereit: Im Januar 2003 debütiert das New Beetle Cabriolet auf der Detroit Motor Show. Ende März startet dann der Verkauf in Deutschland. Bis dahin soll das auf 1500 Stück limitierte Sondermodell vom Golf Cabrio die VW-affinen Open-Air-Fans bei der Stange halten. Ob es eine Neuauflage in Form des Golf V (kommt 2003) geben wird, ist noch nicht entschieden. "Fest steht nur, dass das Golf Cabrio in dieser Form definitiv ausläuft", sagt VW-Sprecher Jens Bobsien. Mit rund 280.000 Einheiten gehört es zu den weltweit meistverkauften Cabriolets.

Überblick: Alle Marken, alle Modelle

Fein gemacht für den Ruhestand: Das Sonder(- und Sammler?-)modell hat serienmäßig Leder (schwarz oder hellbeige), Klima, BBS-Räder etc.

Die 85 kW/115 PS starke "Last Edition" wird grundsätzlich mit einem sechslagigen, elektrohydraulischen Textilverdeck angeboten. Zur Wahl stehen vier Lackierungen – reflexsilber metallic, marineblue perleffekt, brightgreen perleffekt und black magic perleffekt – sowie zwei Farbtöne für die Nappa-Leder-Ausstattung: schwarz und hellbeige. Außen ist das Sondermodell unter anderem zu erkennen an 15-Zoll-Leichtmetallfelgen von BBS mit 195er Reifen, abgedunkelten Rückleuchten, in Wagenfarbe lackierten Stoßfängern, Seitenschutzleisten und Spiegelgehäusen (Außenspiegel elektrisch einstell- und beheizbar) sowie der grünen Wärmeschutzverglasung.

Innen gibt es serienmäßig u.a. umklappbare Rücksitzlehnen, Velours-Teppich, Textilfußmatten, Klima und höhenverstellbare Leder-Sportsitze. Ebenfalls mit Leder verkleidet sind das Dreispeichen-Sportlenkrad, Knauf und Manschette des Schalthebels und der Handbremshebelgriff. Für Sicherheit soregn Front- und Seiten-Airbags, eine beheizbare Heckscheibe, ABS, Scheibenbremsen rundum (vorne innenbelüftet) und eine Diebstahlalarmanlage.

Vorgestellt wurde das Golf Cabriolet erstmals im Sommer 1993. Fünf Jahre später passte es Volkswagen an die aktuelle Golf-IV-Generation an. Wer sich eines der letzten Exemplare sichern will: Die "Last Edition" ist ab sofort im Handel. Für 25.740 Euro.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.