Honda Civic (2012): Fahrbericht

Honda Civic (2012): Fahrbericht

— 03.11.2011

Raumschiff reloaded

Optisch ist der neue Honda Civic ein UFO mit sportlichem Anspruch geblieben. Und was tat sich unterm Blech? autobild.de ist die jüngste Civic-Generation schon gefahren!

Nach vielen hektischen Designschwenks kehrt bei Honda Ruhe ein: Der neue Civic sieht fast so aus wie der alte. Ein bisschen flacher, ein bisschen länger, vor allem glatter – doch mit zusammengekniffenen Augen steht da wieder der Futurist unter den Kompakten. Das Auto, das man dem braven Herrn Müller von nebenan nie zugetraut hätte. Es bleibt also beim ungewöhnlichen Mix aus gewagtem Auftritt und sportlichem Anspruch, der laut Honda jetzt "nach Europas Kundenwünschen" verbessert wurde. Raumschiff reloaded.

Spürbar souveräner und leiser

An der überarbeiteten Hinterachse verbessern Hydrauliklager den Komfort, der Civic federt nun spürbar souveräner.

Was haben die Käufer am letzten, 2006 vorgestellten Civic denn bemängelt? Honda sagt: vor allem das harte Fahrwerk, das billige Plastik und die schlechte Sicht. Zumindest diese Liste haben die Entwickler abgearbeitet. Auf hiesigen Straßen, bei hiesigem Tempo bekam der Civic der mittlerweile neunten Generation seine kommodere Abstimmung: An der überarbeiteten Hinterachse verbessern Hydrauliklager den Komfort, der Civic federt nun spürbar souveräner und rollt leiser ab. Mit dem Nachteil, dass nun die gelegentlich polternde Vorderachse zu hören ist.

Jetzt mitmachen: Werden Sie Honda Civic Premieren-Tester

Nix dazugelernt: Am Heck lungert der breite Blechsteg noch immer gewöhnungsbedürftig im Blickfeld herum.

Am Guckloch nach hinten haben die Japaner zumindest die untere Fensterkante abgesenkt, doch der breite Blechsteg steht noch immer gewöhnungsbedürftig im Blickfeld. Den größten Fortschritt macht der Civic beim Wohlfühlen. Der Plastikmix wirkt nun hochwertiger, das ganze Auto wirkt deutlich leiser als früher. Ein Raumschiff ist der Civic geblieben, nicht nur wegen des weiterhin in zwei Sichtebenen angelegten Cockpits, sondern auch weil kein anderer Kompakter so geräumig und so variabel ist. Allein diese geniale Rückbank – sie wird nicht kopiert, weil andere dort den Tank haben, der bei Honda unter den Vordersitzen steckt! Im Civic lässt sich deshalb die Rücksitzfläche wie bisher senkrecht aufstellen, sodass Fahrräder quer rein können. Der Kofferraum wuchs um 25 Liter auf 471 Liter, das ist Rekord in der Golfklasse und mehr als bei manchem Edelkombi.

Jetzt mit Blümchen

Unterm Blech hat sich dagegen weniger getan, eine Generation neuer Motoren soll erst Ende 2012 folgen. Die zwei bekannten Benziner (100 und 142 PS) sowie ein Diesel (150 statt 140 PS) leisten etwas mehr und verbrauchen zumindest auf dem Papier weniger, hinken modernen Turbo-Zwergen jedoch um eine halbe Generation hinterher. Immerhin spendiert Honda allen Modellen eine Start-Stopp-Automatik und die Spartaste "Eco Assist" aus den Hybridmodellen. Dann blüht im Tacho eine grüne Blume – und im Kopf die Ungeduld, weil der 1,8-Liter reagiert, als bekäme er Beruhigungsmittel. Doch weitere Tricks, die Konkurrenten heute teilweise schon anbieten (Energierückgewinnung, Benzin-Direkteinspritzung oder bedarfsgesteuerte Nebenaggregate) hat die Raumkapsel nicht an Bord.

Viel UFO fürs Geld

Immerhin blieben die Preise (ab 16.950 Euro) trotz besserer Ausstattung fast stabil: Der beliebte Civic 1.8 Sport, jetzt mit Rückfahrkamera und Zweizonen-Klimaanlage, kostet mit 23.000 Euro nur 150 Euro mehr als bisher. So teuer ist die Raumfahrt also gar nicht.

Autor: Joachim Staat

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Online-Voting

'Ihre Meinung zum Honda Civic?'

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.