Bilder: Honda Civic und Jeep Compass im Euro NCAP Crashtest 2012

Honda Civic und Jeep Compass: Euro NCAP Crashtest

— 23.02.2012

Civic top, Compass floppt

Der Honda Civic und der Jeep Compass stellten sich dem Euro NCAP Crashtest nach verschärften Kriterien. Während die kompakte Limousine glänzte, enttäuschte das Kompakt-SUV auf der ganzen Linie.

Was Sicherheit auf höchstem europäischem Niveau bedeutet, hat die neunte Generation des Honda Civic im ersten Euro NCAP Crashtest des Jahres 2012 demonstriert. Fünf Sterne kassierte der Golf-Konkurrent und überzeugte in nahezu allen Bereichen. Herausragend waren dabei die 94 Prozent im Bereich Erwachsenensicherheit. Auch die 86 Prozent bei den Assistenzsystemen und die 83 Prozent beim Kinderschutz können sich sehen lassen. Lediglich beim Fußgängerschutz (69 Prozent) waren leichte Abstriche zu machen, obgleich der Civic bei der Sicherheit an Stoßstange und Motorhaube die volle Punktzahl erhielt.

Übersicht: Alle News und Test zum Honda Civic und Jeep Compass

Das gute Abschneiden ist umso positiver zu bewerten, als dass Euro NCAP auch anno 2012 die Messlatte für fünf Sterne ein bisschen höher gelegt hat. Dafür sind nun ein Endergebnis von mindestens 80 Prozent nötig. Das gleiche Ergebnis muss bei der Erwachsenensicherheit erreicht werden, dazu 75 Prozent bei der Kindersicherheit sowie jeweils 60 Prozent beim Fußgängerschutz und bei den eingebauten Sicherheitsassistenten. 

Auf einen Blick: Alle Crashtest bei autobild.de

"Einige erfüllen nur Erwartungen. Andere übertreffen diese lieber." Mit diesem Slogan wirbt Chrysler für sein Kompakt-SUV Jeep Compass, das vor nicht allzu langer Zeit sein Comeback in Deutschland feierte. Zumindest in Sachen Sicherheit geht dieser Schuss nach hinten los. Im Euro NCAP Crashtest unterbot der gerade aufgefrischte Ami die Anforderungen vehement und landete bei enttäuschenden zwei Sternen. Hauptgrund für das schlechte Abschneiden war das Ergebnis von nur 23 Prozent bei der Fußgängersicherheit. Dabei erwiesen sich vor allem die Bereiche Stoßstange und Vorderkante der Motorhaube als Gefahrenzone. Allein dieses Resultat machte eine Maximalbewertung von nur zwei Sternen möglich.

Die sichersten Autos 2011

Zwar besser, aber immer noch nicht ausreichend gut (61 Prozent) schnitt der Compass bei der Sicherheit der erwachsenen Insassen ab – trotz optionalen Seitenairbags für den Brustkorb. Beim Pfahltest, also der Simulation eines seitlichen Aufpralls auf einen Baum oder eine Laterne, fiel der Allradler glatt durch. Überzeugen konnte der kleine Jeep lediglich bei der Kindersicherheit, wo er mit 76 Prozent fast auf Aufgenhöhe mit dem Civic (83 Prozent) lag. Katastrophal waren indes wieder die 43 Prozent bei den Sicherheitssystemen. Das lag vor allem am Gurtwarnsystem für Fahrer und Beifahrer, das zwar vorhanden war, aber den Test nicht bestand.

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.