Inspektion

Inspektion zum Sparpreis

— 12.10.2011

Und was ist mit der Garantie?

Freie Werkstätten prüfen Autos zum Billigtarif. Aber ist es wirklich schlau, bei der Inspektion zu knausern? Oder zahlt man am Ende doch wieder drauf? AUTO BILD klärt die Frage auf.

Dumm gelaufen, wenn Knausern am Ende doppelt und dreifach teuer kommt. Dann hat man am falschen Ende gespart, jeder kennt das. Beim Auto kann der Schuss nach hinten besonders teuer werden – und bei einem Neuwagen sogar die Garantie gefährden. Verbietet sich deshalb die Inspektion zum Sparpreis in einer freien Werkstatt? Das klären wir hier: Was alles beinhaltet der Festpreis einer Inspektion? Enthalten sind nur die reinen Arbeitskosten nach dem Plan des Fahrzeugherstellers. Darin nicht vorgesehene, aber im Einzelfall dennoch nötige Zusatzarbeiten gehen extra. Das Material, etwa Filter, Kerzen, Lampen und Motoröl, wird ohnehin zusätzlich berechnet.
Anzeige

Werkstattsuche

Finden Sie die passende Werkstatt

  • Preise vergleichen
  • Kundenbewertungen ansehen
  • Termine online buchen

Überblick: Alle Service-Themen

Ölwechsel und Tausch von Öl- und Luftfilter sind Inspektionsarbeiten. Der Teiletausch muss laut Plan erfolgen – oder früher.

Bei Werbepreisen sollten zudem die Fußnoten beachtet werden, denn oft sind Fahrzeugklassen wie Sportwagen oder SUVs vom günstigsten Sparpreis ausgenommen. Bleibt die Hersteller-Garantie für einen Neuwagen erhalten? Entscheidend für deren Erhalt: Der fällige Inspektionstermin muss eingehalten werden. Die Werkstatt muss genau nach den Vorschriften des Autoherstellers arbeiten. Die Werkstatt muss das im Serviceheft durch ihren Stempel bestätigen. Dass die Garantie dann erhalten bleibt, entspricht auch dem geltenden EU-Recht. Daraus folgt, dass auch ein Neuwagen zur Inspektion nicht zwingend in eine Werkstatt der Marke gebracht werden muss. Was gilt bei der Mobilitätsgarantie des Herstellers? Für diese, oft über die übliche Neuwagengarantiezeit hinausreichende Garantie können die Hersteller den Service in der eigenen Markenwerkstatt zur Auflage machen.

Herstellerkulanz trotz Billiginspektion?

Genau ist das in den Garantiebedingungen geregelt. Deshalb geben freie Werkstätten mitunter zu ihrer Fahrzeuginspektion ihre eigene Mobilitätsgarantie mit. Haben die verbauten Teile auch eine Garantie? Ja, für verbaute Ersatzteile gilt üblicherweise auch eine zweijährige Garantie, Verschleißteile sind aber ausgenommen. Wie sieht es mit Kulanz des Herstellers nach der Garantiezeit aus? Offiziell gelten hierfür die Kulanzregeln des Autoherstellers. Erfüllt ein Mangel am Auto diese und wurde es korrekt gewartet, dürfte einer Kulanzregelung nichts im Wege stehen.

Autor: Roland Bunke

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.