Jahresrückblick 2010

Jahresrückblick 2010: Die Auto-PR-Pannen des Jahres Jahresrückblick 2010: Die Auto-PR-Pannen des Jahres

Jahresrückblick 2010: Die PR-Pannen des Jahres

— 21.12.2010

Frühstarts mit Folgen

Praktisch jeder Autobauer versucht, mit Sperrfristen seine neuen Modelle bis zu einem bestimmten Termin zu verstecken. Nur: Das klappt fast nie. autobild.de zeigt die besten PR-Pannen und Auto-Frühstarts des Jahres.

Wer die Sperrfristerklärung eines Autobauers auf den Schreibtisch bekommt, wähnt sich schnell mit einem Fuß im Knast. Oder vor der Tür der Armenspeisung. Von drakonischen Konventionalstrafen ist da die Rede und von rechtlichen Schritten. Das alles nur, um zu verhindern, dass Bilder und Informationen zu einem neuen Automodell vor einen bestimmten Termin an die Öffentlichkeit kommen. Warum sie dennoch vorab verschickt werden? Weil vor allem die Kollegen der gedruckten Presse etwas Vorlauf brauchen, um die entsprechenden Seiten einzuplanen und vorzubereiten. Weil es sich aber kein Autobauer mit der Presse verscherzen will, gehen Sperrfristerklärung, Bilder und Infos an zig Redaktionen raus. 

PKW-Neuzulassungen: Die Verlierer des Jahres 2010

Das Problem: Je größer der Verteiler, desto größer die Wahrscheinlichkeit, dass sich irgendjemand irgendwo nicht an den vereinbarten Termin hält. Weil er sich einen Vorsprung gegenüber der Konkurrenz verschaffen will. Weil er jenseits der Datumsgrenze lebt. Oder einfach nur, weil er gerne mit dem Feuer spielt. Auto-Fans profitieren von den geschwätzigen Sperrfrist-Brechern. Für die Hersteller sind geplatzte Termine dagegen meist mehr als ärgerlich. Immerhin geht es bei den aufeinander abgestimmten PR- und Werbekampagnen um Millionen. Sei's drum. Wir nehmen, was wir kriegen können. Und das war 2010 eine ganze Menge. In der Bildergalerie finden Sie alle PR-Pannen, mit dem Autobauer weltweit zu kämpfen hatten – vom Saab 9-5 SportCombi bis zum Audi quattro concept!













Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.