Kia Picanto: Rückruf

Kia Picanto: Rückruf

— 15.06.2010

Tanken, nicht kleckern

Der kleine Kia Picanto sabbert, könnte man auf gut Deutsch sagen. Beim Tanken kann am Einfüllstutzen Kraftstoff austreten, warnt Kia. 100 Autos müssen in die Werkstatt.

(dpa) Kia Motors ruft deutschlandweit 100 Kia Picanto in die Werkstatt. Wegen Materialversprödungen am Tankeinfüllstutzen könne beim Betanken Kraftstoff austreten, warnt der Hersteller. Die Rückrufaktion gilt für alle Modelle, die zwischen Mitte November 2009 und März 2010 vom Band gelaufen sind. Europaweit muss Kia Motors aktuell 67.500 Fahrzeuge kontrollieren – darunter auch Kia cee'd mit Problemen am Bremssystem. Unfälle sind laut Kia bei beiden Baureihen noch nicht bekannt.

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.