Maserati Alfieri Spyder (2018)

Maserati Alfieri Spyder

— 19.09.2014

Italienische Offenbarung

Eine Offenbarung aus Italien kündigt sich an: Der Maserati Alfieri – mit viel Brimborium im Genfer Frühling 2014 vorgestellt – bekommt 2018 eine Cabrio-Variante. So könnte sie aussehen.

Schöne Aussichten bei Maserati: Ende 2017 bringen die Italiener zu­erst ihr günstigstes Mo­dell, den Alfieri. Der neue Sportwagen soll mit Preisen ab rund 75.000 Euro dem Jaguar F-Type Konkurrenz machen. Sein Drei­liter-Sechszylinder leistet je nach Turbo-Aufladung 410, 450 oder 520 PS, wahlweise mit Hinterrad- oder Allradantrieb. Die Technik stammt weitge­hend vom SUV Levante, das im nächsten Jahr auf den Markt kommt. 2018 wird Ma­serati den Alfieri zur Open-Air-Variante öffnen. Der Spyder bekommt ein Stoffdach und feste Überrollbügel, wie auf der Computerzeichnung zu sehen. Die Proportionen des Sportlers bleiben voll erhalten, die Allradversion ist noch nicht endgültig beschlossen. Die Preise werden nach Schätzungen bei rund 80.000 Euro be­ginnen.

Ferrari California T (Genf 2014): Sitzprobe

Stichworte:

Cabrio Sportwagen

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung