Mercedes-Benz C 320 CDI Avantgarde

Mercedes-Benz C 320 CDI Avantgarde Mercedes-Benz C 320 CDI Avantgarde

Mercedes-Benz C 320 CDI Avantgarde

— 20.08.2005

Diesel zum Träumen

Leistung, Laufruhe, Luxus – mehr Auto als den Mercedes C 320 CDI braucht wirklich kein Mensch. Ein Dreiliter-Traum für 40.878 Euro.

Ein echter Dampfhammer mit 510 Nm

Jeder hat ja so seine Träume. Und solange sie sich um Automobile drehen, trugen meine bislang immer einen Stern auf und einen fetten V8-Benziner unter der Haube. Doch jetzt ist alles anders. Alles, bis auf den Stern. Denn neuerdings schwärme ich für einen Diesel mit sechs Zylindern. Sein Name: Mercedes C 320 CDI. Sobald ich im wirklich wertigen und wohnlichen Innenraum Platz genommen habe, beginnt meine Wandlung. Angenehm friedlich meldet sich der 3,0-Liter-Diesel zum Dienst, verrät sich nur beim beherzten Gasgeben als Selbstzünder. Schön, und schon verzeihe ich Mercedes den kleinen Etikettenschwindel.

Von wegen 320er. Wie zum Ausgleich steckt der gleiche Dreiliter, auf 190 PS gestutzt, aber auch im E 280 CDI. In der C-Klasse leistet der V6 stramme 224 PS und fährt damit sämtliche Diesel-Vorurteile über den Haufen. Ohne erkennbares Turboloch stürmt der C 320 CDI davon, als seien Lichtzeichenanlagen so was wie Startampeln. Gut sieben Sekunden reichen, um Tempo 100 abzuhaken – schneller schaffen das auch ein Opel Astra GTC Turbo mit 200 PS oder der 340 PS starke Porsche Cayenne S nicht. Ein Muß dabei: die Siebengang-Automatik. Sie reicht die passenden Gänge so unauffällig und charmant wie die Ober das Menü im Drei-Sterne-Restaurant.

Und nur mit Automatik gibt es den vollen Drehmoment-Hammer: 510 Nm zwischen 1600 und 2800 Touren. Ein hochalpines Plateau, das beim Handschalter schon bei 415 Nm (von 1600 bis 2800/min) endet. So gerüstet, beißt der stärkste Diesel-C bei jeder Drehzahl gierig zu – ohne Verschnaufen oder Luftholen. Der gewaltige Schub bügelt uns dabei die Sorgenfalten von der Stirn und klemmt uns ein breites Dauergrinsen zwischen die Ohren. Selbst oberhalb von 200 km/h legt der Common-Rail-Diesel völlig mühelos zu und treibt so manchen Sportwagen-Fahrer zur Verzweiflung.

Technische Daten, Preis und Wertung

Spätestens an der Tankstelle resignieren BMW M3 und 11er-Porsche endgültig. Bei 8,4 Litern alle 100 Kilometer kommt der C 320 CDI per Ein-Stopp-Strategie von Hamburg bis in die Provence.

Doch vor solche Lustreisen hat Mercedes die Anschaffung gesetzt. Mit Partikelfilter (Serie) und inklusive Automatik (2192 Euro) kostet der Diesel-Expreß 40.878 Euro – wie gesagt: ein Traumwagen.

Autor: Gerald Czajka

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.