911 Carrera S vs. C 63 S Coupé

Mercedes C 63 S Coupé/Porsche 911 Carrera S: Test

— 16.11.2015

Zwei Schwaben mit Gänsehaut-Garantie

Mercedes-AMG C 63 S Coupé und Porsche 911 Carrera S bieten die gleiche Performance. Sie trennen aber rund 28.000 Euro. Lohnt der Elfer-Aufpreis?

Lassen Sie uns doch einmal über Geld reden. Über richtig viel Geld. Über 28.180 Euro, um genau zu sein. Dafür könnten Sie sich einen nagelneuen VW Golf mit allem Pipapo kaufen. 28.180 Euro ist aber auch der Unterschied zwischen einem brandheißen Mercedes-AMG C 63 S Coupé und dem taufrischen Porsche 911 Carrera S. 28.180 Euro kostet somit das Upgrade vom neuen Super-C-Coupé auf den Elfer.

Kraft steht im Mercedes im Überfluss zur Verfügung

Video: Mercedes-AMG C 63 S Coupé (2015)

Sportlichste C-Klasse aller Zeiten

Wobei es grade die Frage ist, ob das auch tatsächlich ein Upgrade wäre. Denn die wohl unvernünftigste aller C-Klassen leistet mal eben 90 PS mehr als der Porsche – und beschleunigt ebenso wie der reinrassige Sportwagen in 3,9 Sekunden von null auf 100. Die Papierwerte bringen keine Erleuchtung. Also ab auf die Straße – mal schauen, was das Popometer so sagt. Beginnen wir mit dem AMG. Er kann bollern, wabern, blubbern und röhren wie seine großen Vorbilder aus Detroit. Der V8 ist schon von Haus aus ein stimmgewaltiger Bariton mit Hang zur Selbstinszenierung, doch in Verbindung mit der Performance-Abgasanlage mutiert der 32-Ventiler vollends zum Hooligan. Die Anbindung des Triebstrangs an die Hinterräder ist allerdings so unmittelbar, dass jede Vollgas-Aktion diesseits von 100 km/h ein mehr oder weniger spektakuläres Hüftwackeln zur Folge hat. Erst bei gut angewärmten Michelins und entsprechend solidem Grip empfiehlt sich der gleitende Übergang vom Hoffen zur Gewissheit. Die Lenkung ist sauber gewichtet und ausreichend direkt, der Aufbau neigt auf schlechten Straßen deutlich weniger zu großen Gesten als der dort ziemlich unruhige Porsche.
Alle News und Tests zum Mercedes C-Klasse Coupé 

Kfz-Versicherungsvergleich

Ein Service von

Versicherung vergleichen und bis zu 850 Euro sparen!

  • Über 200 Tarife im Vergleich
  • Kostenlos und unverbindlich
AKTION: 20 €-Amazon-Gutschein bei jedem Abschluss bis zum 31.10.2016

Der Porsche ist der deutlich dynamischere Sportwagen

Video: Porsche 911 Carrera S (2015)

Neuer 911 Carrera S

Das zweitürige hohe C aus Affalterbach ist eine Beinahe-Limousine mit dem Antrieb, dem Fahrwerk und den Bedienelementen eines Sportwagens. Mit seinem flamboyanten Auftritt will das Coupé anmachen, auffallen und aus dem Schatten der Großserie treten. Gleichzeitig ist der genmanipulierte Benz ein ehrliches Auto, sauschnell und ungestüm, vergnügungssteuer- und waffenscheinpflichtig, eine latente Herausforderung an das Fahrkönnen und die Eigenverantwortung. Auch der große Kofferraum und der emotionale Motor sammeln Punkte. Aber so schnell gibt sich der Altmeister aus Zuffenhausen nicht geschlagen. Selbst mit der neuen Turboaufladung, die zwar Klang kostet, aber den Elfer zum wohl vernünftigsten Sportwagen der Welt macht. Darüber haben sie bei Porsche aber trotzdem die klassischen Tugenden nicht vergessen. Im direkten Vergleich mit dem Benz fällt auf, dass der Elfer noch akkurater lenkt, noch nachhaltiger bremst, wendiger und flinker ums Eck geht, mit Hinterradlenkung und Keramikbremse ein echtes Hightech-Manifest ist. Vor allem aber ist er – Überraschung – souveräner als der bollerige AMG.
Alle News und Tests zum Porsche 911

Ist der Elfer vielleicht sogar zu souverän? Gute Frage. Wenn Porsche die Hardcore-Community auch in Zukunft mit Autos wie Cayman GT4, 911 GT3/RS und demnächst 911R bedient, dann lassen sich vermutlich jene Puristen ruhigstellen, denen dieser Carrera 2 zu dezent und zu verbindlich ist. Der Porsche ist mehr fahrdynamisch souveräner GT als eine ungestüme Rennsemmel. Und, um wieder übers Geld zu reden, er ist jeden einzelnen Cent wert.

Technische Daten Mercedes-AMG C 63 S Coupé • Motor: V8, Biturbo, vorn längs • Hubraum: 3982 cm³ • Leistung: 375 kW (510 PS) bei 5500/min • max. Drehmoment: 700 Nm bei 1750/min • Vmax: 250 km/h (optional 290 km/h) • 0–100 km/h: 3,9 s • Antrieb: Hinterrad, Siebenstufenautomatik • Tank: 66 l • L/B/H: 4750/1877/1402 mm • Kofferraum: 400 l • Leergewicht: 1800 kg • EU-Mix: 8,6 l SP/100 km • Abgas CO2: 200 g/km • Preis ab 86.097 Euro.

Technische Daten Porsche Carrera S • Motor: Sechszylinder-Boxer, Biturbo, Heckmotor • Hubraum: 2981 cm³ • Leistung: 290 kW (420 PS) bei 6500/min • max. Drehmoment: 500 Nm bei 1700/min • Vmax: 306 km/h • 0–100 km/h: 3,9 s • Antrieb: Hinterrad, Siebengang-PDK • Tank: 64 l • L/B/H: 4499/1808/1302 mm • Kofferraum: 145+260 l • Leergewicht: 1535 kg • EU-Mix: 7,7 l S/100 km • Abgas CO2: 174 g/km • Preis 114.277 Euro.
Georg Kacher

Georg Kacher

Fazit

Ein Duell ohne Verlierer und mit zwei Gewinnern. Denn was sie eint, ist die nahezu identische Performance – hammermäßige Fahrleistungen eben. Der neue Carrera 2 ist der vernünftigste Elfer aller Zeiten, das C 63 S Coupé die unvernünftigste aller C-Klassen und entscheidend günstiger – macht einen halben Stern mehr.
 

Stichworte:

Sportwagen

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.