Motor-Vorwärmung zum Nachrüsten

Aubi 50-2003 page44 Service Motor-Vorwärmung zum Nachrüsten Aubi 50-2003 page44 Service Motor-Vorwärmung zum Nachrüsten

Motor-Vorwärmung zum Nachrüsten

— 19.12.2003

Wärmstens zu empfehlen

Warmstart bei Kälte? Das geht. Wir zeigen, wie.

Autofahrers Frühsport im Winter ist ... Richtig: Scheibenkratzen. Und danach im kalten Auto hoffen, dass die Heizung Wärme verbreitet. Doch der Kaltstart ist nicht nur unkomfortabel, die Technik leidet ebenfalls: Die Batterie muss Schwerstarbeit leisten, und der Motorverschleiß steigt. Klassische Alternative ist eine Standheizung – mit rund 700 Euro plus Einbau teuer. Wie es preiswert geht, zeigen die Skandinavier mit einer elektrischen Motorvorwärmung.

Interessant für alle Autofahrer, die einen Parkplatz mit Steckdose besitzen. Solch ein Gerät gibt es von Waeco (www.waeco.de, Telefon 0 25 72-87 9195), und es funktioniert wie ein Tauchsieder. Der steckt, je nach Motorbauart, im Kühlkreislauf oder direkt am Motorgehäuse. Vom Vorwärmelement führt ein Stromkabel durch den Motorraum, mündet in einer Steckdose in der vorderen Stoßstange. Etwa zwei Stunden dauert der Einbau. Morgens 40 Minuten vor Fahrtbeginn eingeschaltet, wirkt diese Vorwärmung kleine Wunder: Der Motor startet leichter, der Innenraum ist bereits nach wenigen hundert Metern warm.

Preis dieser Standard-Lösung, die es für 500 Autotypen gibt: ab 107 Euro. Diese lässt sich Stück für Stück zu einer elektrischen Standheizung aufrüsten: Zum Beispiel mit einem Heizlüfter für den Innenraum (107 Euro, inkl. Klabel). Die Luxusvariante inklusive Zeitschaltuhr und Relais, das während des Aufheizens die Batterie lädt, kostet 322,50 Euro. Den Einbau, drei bis vier Stunden, sollte die Werkstatt übernehmen.

AUTO BILD empfiehlt den DEFA WarmUp-Standardsatz (107 Euro). Vorteile: Der vorgewärmte Motor startet leichter, die Batterie wird geschont, der Motorverschleiß minimiert und der Innenraum schnell erwärmt. Zudem sinkt der Kraftstoffverbrauch, und der Einbau ist von geübten Schraubern schnell erledigt.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.