Lada Kalina 1117

Neuer Motor für den Lada Kalina

— 11.12.2008

Klein gemacht

Lada spendiert dem Kalina einen neuen, kleineren Motor. Er leistet 90 PS – exakt so viel wie der Vorgänger. Als Innovation des Kompakten gepriesen: ABS gegen Aufpreis.

Auch bei Lada geht der Trend zum Downsizing: Für den Kalina bedeutet das weniger Hubraum für einen neuen Antrieb bei gleicher Leistung. Zum altbekannten 1,6-Liter gesellt sich ein 1,4-Liter-Benziner mit 90 PS und vier Ventilen pro Zylinder, der weniger verbrauchen soll. 6,4 Liter und 160 Gramm CO2/km gibt Lada an, der Spurt auf 100 km/h soll in 13 Sekunden gelingen, die Höchstgeschwindigkeit beträgt 165 km/h. Der Motor wird für alle drei Karosserievarianten angeboten und bringt auf Wunsch erstmals für diese Baureihe auch ein Antiblockiersystem mit elektronischer Bremskraftverteilung mit. Das kostet allerdings 200 Euro Aufpreis. Beim Preis schlägt wie üblich die große Stunde des Russen: Ab 7790 Euro steht er beim Händler. ESP gibt es weiterhin nicht.

Ein Ausstattungspaket mit Metalliclackierung, Servolenkung, Colorverglasung, Zentralverriegelung samt Fernbedienung, Radiovorbereitung sowie Türschutzleisten bietet einen Preisvorteil von 120 Euro und kostet 860 Euro. Wie üblich bei Lada gibt es auch den Kalina mit einer Autogasanlage. Die Preise dafür beginnen bei 2100 Euro.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.