ANZEIGE: Nissan erklärt Innovationen

Nissan erklärt automobile Innovationen

— 11.12.2014

Sicher durch die Kurve

Das Torque Vectoring System des Nissan Juke NISMO RS ermöglicht in Kurven bestmögliche Kontrolle: "Wie auf Schienen" ist mit diesem Fahrdynamiksystem nicht bloß eine Floskel.

Drehmoment und Leistung kann ein Auto bekanntlich nie genug haben – solange es die Kraft kontrolliert auf die Straße bringt und effizient damit umgeht. Beides gilt in vorbildlicher Weise für das neue Flaggschiff der sportlichen Crossover-Baureihe Nissan Juke, den Juke NISMO RS.

Alle AUTO BILD-Aktionen im Überblick!

Von der Rennstrecke auf die Straße

Dezenter Abstammungshinweis im Cockpit: Im Zentrum des Drehzahlmessers befindet sich ein NISMO-RS-Logo.

Seit seiner Premiere auf dem Genfer Autosalon im Frühjahr 2014 sorgt das feurige Spaßmobil für Furore – mit noch mehr Leistung (218 PS statt 200 PS), modifiziertem Fahrwerk, stärkeren Bremsen und einem speziell abgestimmten Abgassystem, das nun noch sportlicheren Sound produziert. Wie bereits der Juke NISMO sowie die Nismo Modelle 370Z und GT-R, ist der neue Nissan Juke Nismo RS in Design, Aerodynamik und Technik durch und durch vom Motorsport inspiriert. Das verspricht – und hält – eine fulminante Rennstrecken-Performance und allerfeinstes Motorsport-Handling in einem serienmäßigen Straßenfahrzeug.

Keine AUTO BILD-Aktion verpassen!



Bei den 2WD-Varianten (280 Nm) mit Schaltgetriebe bringt ein mechanisches Sperrdifferenzial an der Vorderachse die NISMO Power auf den Asphalt. In den Allradvarianten ist das zusätzliche Differenzial überflüssig: Die 4WD-Version (250 Nm) verfügt über ein Torque Vectoring System zur Drehmomentverteilung und ein Xtronic Getriebe mit manuellem 8-Gang-Modus plus Schaltwippen am Lenkrad.

So arbeitet das System

Das System unterstützt das Kurvenverhalten, indem es gezielt die Antriebsmomente unterschiedlich verteilt.

Schnelle Kurven sind die Domäne des Nissan Juke Nismo RS. Im rennsporttauglichen Cockpit mit Alcantara-Lederlenkrad und Recaro-Sportsitzen hat der Fahrer bestmögliche Kontrolle über den Crossover. Für vorbildliche Sicherheit sorgt das neue Torque Vectoring System von Nissan. Es unterstützt das Kurvenverhalten, indem es je nach Bedarf gezielt die Antriebsmomente links und rechts unterschiedlich verteilt. Dadurch wird einem Unter- oder Übersteuern bereits im Ansatz entgegengewirkt. So kann der 1.6 DIG-T-Benzinmotor mit Turbolader und Direkteinspritzung seine volle Power abgeben – perfekt dosiert.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung