Schlüssel verloren – das sollten Sie beachten!

Ratgeber Autoschlüssel Ratgeber Autoschlüssel Ratgeber Autoschlüssel

Ratgeber Autozubehör

— 11.06.2009

Schlüssel weg – und nun?

Im Autoschlüssel von heute steckt eine Menge Technik auf kleinstem Raum. Aber was, wenn so ein Teil verloren geht? AUTO BILD hat’s erlebt.

Ein Loch in der Tasche, irgendwo abgelegt und vergessen oder womöglich gestohlen – der Autoschlüssel ist futsch. Und weil der sich heute nicht mehr bei jedem Absatz- und Schlüsseldienst kopieren lässt, wird ein Verwaltungsakt daraus. Wie der abläuft, haben wir im Skoda-Autohaus Wilken in Reinbek bei Hamburg durchgespielt. Die wichtigsten Fragen rund um den Schlüssel:
Was befindet sich alles in einem modernen Funkschlüssel? In der Regel drei Komponenten: Der Funksender zur Fernbedienung der Zentralverriegelung, ein Transponder für das Entsichern der Wegfahrsperre und der eigentliche Schlüssel, dessen Bart das Zündschloss entriegelt und der bei Batterieschwäche des Funksenders auch konventionell die Türen aufschließt. Bei jüngeren Systemen ist der Bart zugunsten von noch mehr Elektronik entfallen, diese besitzen aber einen Notschlüssel zum Türenöffnen. Wo bekomme ich einen neuen Schlüssel her? Ausschließlich beim Vertragshändler, da jeder Schlüssel anhand der Fahrgestellnummer beim Hersteller oder Importeur bestellt und angefertigt wird. Anschließend muss der neue Schlüssel mit einem Diagnosetester beim Fahrzeug angemeldet werden, wobei in der Regel auch der verloren gegangene seine Funktion verliert.

Wie wird sichergestellt, dass nicht jemand anderes einen Schlüssel für mein Fahrzeug bestellt? Grundsätzlich kann nur der Halter des Fahrzeugs einen neuen Schlüssel bestellen. Er muss sich mit seinem Personalausweis identifizieren, und der Name muss mit dem im Fahrzeugschein bzw. in der Zulassungsbestätigung Teil II identisch sein. Wer garantiert, dass nicht die Werkstatt meine Daten missbraucht? Dafür haben die Hersteller unterschiedliche Sicherheitsebenen. Üblicherweise wird eine Person benannt, die den Zugang zum Sicherheitsserver des Herstellers bekommt. Dafür ist ein polizeiliches Führungszeugnis erforderlich. Weiter muss jeder Zugriff auf diebstahlrelevante Komponenten wie Schließanlage und Wegfahrsperre auf einer Nachweiskarte im Betrieb vermerkt und zehn Jahre aufbewahrt werden. Gleichzeitig wird jeder Zugriff einer Werkstatt auf den Sicherheitsserver des Herstellers protokolliert. Wird nun das Fahrzeug gestohlen, und die Protokollkette zeigt Lücken, hat die Werkstatt ein Problem. Wie lang dauert die Neubeschaffung eines Schlüssels? Ungefähr eine Woche, wenn der Schlüssel einen Bart besitzt, der zunächst gefräst werden muss. Bei vollelektronischen Schlüsseln kann es auch schneller gehen, wenn der Kunde auf den Notschlüssel verzichtet. Und wie viel kostet der Spaß unterm Strich? Mit 200 Euro muss man schon rechnen. Mehr Details dazu gibt es unten in der Tabelle.
Hersteller Modell Bauart Schlüssel Preis Schlüssel einzeln Zeitaufwand Aktivierung Preis Aktivierung Gesamtpreis
Audi A3 ab 2012 Funk-Klappschlüssel 134 Euro 24 Minuten 38 Euro 172 Euro
BMW 1er ab 2011 Kompakt-Einschub 259 Euro 30 Minuten 48 Euro 307 Euro
Citroën C4 Picasso bis 2013 Funk-Klappschlüssel 100 Euro 30 Minuten 48 Euro 148 Euro
Ford Focus ab 2011 Funk-Klappschlüssel 170 Euro 30 Minuten 48 Euro 218 Euro
Hyundai alle aktuellen Funkschlüssel, starr 145 Euro 12 Minuten 19 Euro 164 Euro
Kia alle aktuellen Funkschlüssel, starr 210 Euro 18 Minuten 29 Euro 239 Euro
Mazda 2 ab 2009 Zweikomponenten 157 Euro 30 Minuten 48 Euro 205 Euro
Mercedes alle außer Keyless-go Kompakt-Einschub 200 Euro (Gesamtpreis) keine Angabe Inklusivpreis 200 Euro
Opel Insignia alle Funkschlüssel, starr 45 Euro 42 Minuten 67 Euro 112 Euro
Peugeot 207 alle Funk-Klappschlüssel 100 Euro 30 Minuten 48 Euro 148 Euro
Porsche Cayenne Kompakt-Einschub 261 Euro 24 Minuten 38 Euro 299 Euro
Renault Twingo, Kangoo aktuell Funkschlüssel, starr 143 Euro 15 Minuten 24 Euro 167 Euro
Seat Ibiza 2006–2010 Funk-Klappschlüssel 95 Euro 30 Minuten 48 Euro 143 Euro
Skoda Octavia ab 2013 Funk-Klappschlüssel 85 Euro 24 Minuten 38 Euro 123 Euro
Toyota Auris ab 2013 Funkschlüssel, starr 88 Euro 15 Minuten 24 Euro 112 Euro
VW Golf ab 2012 Funk-Klappschlüssel 110 Euro 24 Minuten 38 Euro 148 Euro

Schlüssel verloren: Muss ich die Versicherung informieren?

Schlüsselbund gerissen, schon liegt der teure Sender in der Gosse. Wird der Verlust bemerkt, sofort Sicherungsmaßnahmen für das Fahrzeug einleiten!

Holger Brendel,Sprecher HUK-Coburg: Zunächst einmal ist es unerheblich, ob es sich um einen Funkschlüssel, eine Keycard oder einen ganz normalen Autoschlüssel älterer Bauart handelt: Ist ein Autoschlüssel verloren gegangen oder gestohlen worden, sollten Sie sofort Sicherungsmaßnahmen für Ihr Fahrzeug einleiten. Am besten stellen Sie es in einem abschließbaren, unzugänglichen Raum unter. Dies kann eine Einzelgarage sein, aber auch die Werkstatt, die anschließend den Ersatzschlüssel anfertigt. Auf diese Weise verhindern Sie bei einem Diebstahl des Fahrzeugs mit dem verloren gegangenen Schlüssel Probleme mit Ihrer Kaskoversicherung. Besitzt das Fahrzeug ein Schließsystem mit herkömmlichen Schließzylindern und Schlüsseln mit Bart, sind die weiteren zu treffenden Maßnahmen auch abhängig vom Versicherer. Häufig verlangt dieser, einen komplett neuen Schlüsselsatz anzuschaffen und die Schließzylinder zu erneuern oder anzupassen. Wird Ihr Fahrzeug gestohlen, und Sie als Versicherungsnehmer können keinen vollständigen Satz Schlüssel vorweisen, wird es kompliziert: Dann sollten Sie den Schlüsselverlust plausibel erklären können, um nicht Ihren Versicherungsschutz zu gefährden. Generell sollten Sie nachweisen können: Wann, wo und von wem wurde das Fahrzeug abgestellt? Wie lange stand es dort? Wer hat den Diebstahl bemerkt? Und gibt es Zeugen? Auch sollten Sie Angaben und Nachweise zum Fahrzeug erbringen, wie Kaufdatum und -preis. Grundsätzlich ist es ratsam, bei einem Schlüsselverlust den Versicherer sofort zu benachrichtigen. Und erst recht bei einem Diebstahl.
Hendrik Dieckmann

Hendrik Dieckmann

Fazit

Es lohnt sich, auf ihn aufzupassen. Bis zu 300 Euro für einen neuen Funkschlüssel lassen sich leicht sparen. Also bloß nicht verlieren und nicht in die Waschmaschine stecken. Aber wenn er trotzdem weg ist – sofort die Versicherung anrufen!

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.