Robbie Williams sucht einen neuen Job

Robbie Williams wirbt künftig für VW

— 24.12.2014

Werbefigur Williams

Robbie Williams suchte einen Job in Deutschland – "irgendwas mit Autos". Jetzt stellt VW den Ex-Take-That-Star als "neuen Marketingchef" vor.

2003 kaufte Daimler den Ex-Take-That-Star für die Werbekampagne des Smart forfour ein.

Robbie Williams ist mittlerweile 40, zweifacher Papa – und ganz schön gelangweilt von dem ganzen Show-Business. Deshalb schickte er via Facebook und Youtube eine ungewöhnliche Job-Anfrage Richtung Deutschland: Fußballprofi, das wär' doch was! Nee, zu alt, bemerkte Robbie selbstironisch im Bewerbungsvideo. Irgendwas mit Mode? Auch nicht, "zu fett". Aber dann folgte der Wink mit dem Zaunpfahl: In Deutschland gibt es doch aufregende Autos! Immerhin: Neuland wäre die deutsche Autobranche nicht für britischen Sänger. Er hat sogar schon mal für Mercedes gearbeitet, 2003 kaufte Daimler den Ex-Take-That-Star für die Werbekampagne des Smart forfour ein. Für die erste Generation des forfour, wohlgemerkt – die schon nach zwei Jahren Bauzeit wieder eingestellt wurde.


Robbie Williams wirbt als "Marketingleiter" für die "Club & Lounge"-Sondermodelle von VW.

Doch jetzt ist klar: Das "Bewerbungs-Video" war Bestandteil einer PR-Kampagne von VW. Kurz vor Weihnachten 2014 stellte Volkswagen in einem Werbespot seinen "neuen Marketingleiter" vor. Bei Robbies neuem Job dürfte es sich allerdings mehr um ein hochdotiertes Werbe-Engagement als um einen Vollzeitberuf mit geregeltem Urlaubs- und Rentenanspruch handeln. Kurz: Er wird in einer "Multi-Channel-Kampagne" – also im Fernsehen, auf Online-Portalen und auf Facebook und Co – die neuen "Club & Lounge"-Sondermodelle anpreisen.


Nach dem Jobgesuch von Robbie Williams reagierte auch Mercedes – und bot dem Sänger auf Facebook eine Stelle als Social Media Manager an.

Dabei hätte Robbie Williams nach dem öffentlichen Jobgesuch locker woanders unterkommen können. Schnell kamen auf Facebook mehr als 2000 Angebote zusammen, Mercedes war einer der ersten Autohersteller und warf neben einem Bild vom neuen AMG GT prompt seinen Köder aus: "Robbie, Dein Vertrag als Social Media Manager [...] wartet schon auf Dich. Und Dein neuer Dienstwagen!" Es folgten nicht nur Angebote von Autoherstellern. Eine Einladung gab's zum Beispiel von Borussia Dortmund, die "großen Fußball" versprechen, dazu "Puma-Klamotten in jeder Größe" und "wundervolle Opel-Autos". Oder vom Möbelhaus Ikea, das zwar keine Autos verkaufe, im Smaland aber ein tolles Bällebad bieten könne.

Premiere Smart forfour (Gen. 1): Mit Robbie Williams

Premiere Smart forfour Generation 1: Robbie, Hubbi und das Vierwatüt

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.