Dethleffs Modellreihe Esprit XL1

Rückruf Wohnmobile

— 27.07.2012

Gurt und Wischer zicken

Dethleffs und Knaus Tabbert rufen die Wohnmobile Esprit 1 und Boxstar 600 zurück. Bei Dethleffs streikt der Wischer, bei Knaus machen die Gurtschlösser Ärger.

Die Wohnmobilhersteller Knaus Tabbert und Dethleffs rufen die Wohnmobile Boxstar (600 und 630) und Esprit (I und XL I; Foto) in die Werkstätten. Bei den Knaus Tabbert-Campern Boxstar 600 und 630 der Modelljahre 2011 und 2012 gibt es Probleme mit den Gurtschlössern an der Ausziehbank im Wohnbereich. Sie können sich unter starker Belastung lösen. Betroffen sind 810 Fahrzeuge. In der Werkstatt wird die Verschraubung der Sicherheitsgurte ausgewechselt. Wie lange das dauert, teilte Knaus Tabbert nicht mit.

Alle Rückrufe im Überblick

Bei der Dethleffs Modellreihe Esprit I und XL1 kann der Scheibenwischer ausfallen. Das berichtet das Internetportal auto service praxis. Betroffen seien 280 Camper der Baujahre 2011 und 2012. Wegen eines Fehlers im Gestänge könne der linke Wischer im wahrsten Sinnen des Wortes über das Ziel hinausschießen und zu weit wischen. In der Werkstatt werde ein neuer Kabelbaum verlegt und das Wischergestänge getauscht. Die Reparatur dauere circa 30 Minuten. Das Kraftfahrt-Bundesamt ist in beiden Fällen informiert und schreibt die Halter an.

Lesen Sie auch: ADAC-Test Wohnmobile

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.