Saarbrücken: Krasse Fahrt auf Felgen

Saarbrücken: Krasse Fahrt auf Felgen

— 11.02.2015

Zehn Kilometer ohne Reifen

In Saarbrücken fuhr ein Mann mehr als zehn Kilometer auf zwei blanken Felgen. Er hinterließ eine kilometerlange Kratzspur.

(dpa/mas) Da hat einer im wahrsten Sinne des Wortes die Kurve gekratzt: Mit zwei blanken Felgen ist ein Autofahrer mehr als zehn Kilometer durchs Saarland gefahren. Eine Streife entdeckte nach Angaben der Polizei das in der Innenstadt von Saarbrücken abgestellte Auto. Dessen Fahrer sagte den Beamten, er habe sich die Reifen an einem Bordstein abgerissen. Warum er einfach weiterfuhr, blieb unklar. Die völlig demolierten Felgen haben eine kilometerlange Kratzspur in den Asphalt gezogen. Welcher Schaden dadurch entstand, war zunächst ebenfalls unklar.

Lamborghini Gallardo: Unfall

Explosiver Tank-Unfall

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung