Smart von Renault

Smart von Renault

— 18.02.2010

Renault schrumpft den Twingo

Ein Mini-Renault mit 0,9-Liter-Motor soll den den Kleinstwagenmarkt aufmischen. Bereits 2012 wird der bislang namenlose Flitzer wohl auf die Städte losgelassen - später auch als Elektromobil.

Während Renault mit Daimler über eine Kooperation verhandelt, entsteht derzeit ein Franzosen-Smart, der Ende 2012 auf den Markt kommen soll. Nach Informationen von AUTO BILD-Schwesterblatt AUTO PLUS kopiert das 2,95 Meter kurze Stadtauto das 3+1-Sitzkonzept des Toyota iQ. Bei den ersten Skizzen fallen das freundliche Gesicht und die Boomerang-Heckleuchten auf. Der kleinste Renault soll mit 0,9-Liter-Dreizylinder zu einem Preis von 10.000 Euro starten. Eine Diesel-Version ist zunächst nicht geplant, als E-Version könnte er später kommen.

Zur Sonderseite: Die Stars vom Genfer Autosalon 2010

Konkurrenz für Renaults Mini-Twingo droht aus Wolfsburg. In Brasilien zeigten die Designer von Volkswagen ihre Version eines Stadtautos. Auch dieses 2,48 Meter kurze Modell ist ein Gegenentwurf zu Smart und Toyota iQ. Anders als das up-Concept, das VW auf der IAA 2009 zeigte, ist die südamerikanische Version jedoch ein reiner Zweisitzer; auch er könnte von Elektromotor und Batterie angetrieben werden.

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Online-Voting

'Wie gefällt Ihnen das Stadtauto von Renault?'

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.