Ratgeber: Standschäden beseitigen

Standschäden beseitigen Standschäden beseitigen Standschäden beseitigen

Standschäden am Auto

— 05.11.2015

So beseitigen Sie Standschäden

Altes Auto mit langer Standzeit gekauft? Dann sollten Sie es bei der Inbetriebnahme vorsichtig angehen lassen. Lesen Sie hier, was zu beachten ist.

Na, Schnäppchen gemacht und Omas Garagenwagen für kleines Geld gekauft? Glückwunsch! Und Achtung! Wenn ein Auto zu lange steht, ist das Gift für die Technik. Bevor Sie das Auto in Betrieb nehmen, sollte eine Werkstatt eine große Inspektion machen – oder Sie arbeiten unsere Punkte selbst ab.

Autozubehör und Ersatzteile finden

  • Über 7.500.000 Teile auf Lager
  • Kostenlose Rücksendung
  • Die passenden Teile
amazon
Das Wichtigste nach einer langen Standzeit ist ein sanfter Start, denn das Motoröl hat sich tief in die Ölwanne zurückgezogen. Das heißt: vor dem ersten Start muss Öldruck aufgebaut werden, damit das Öl schon vor dem Motorstart die Lager schmiert. Daher Zündkabel abziehen und den Anlasser betätigen. Und zwar so lange, bis die Öllampe erlischt. Erst dann wieder Zündkabel anschließen und richtig starten. Ganz wichtig: Überprüfen Sie die Reifen. Sind sie zu alt (siehe DOT-Nummer), kann es gefährlich werden. Alle Infos zur Beseitigung von Standschäden finden Sie in der Bildergalerie.

Ratgeber: Standschäden beseitigen

Standschäden beseitigen Standschäden beseitigen Standschäden beseitigen

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.