Studie: Image von Automarken

Studie: Image von Automarken

Spießerkarren und Frauenautos

Spießer fahren Mercedes. Wer wenig Geld hat, kauft einen Dacia – und Minis gehören grundsätzlich nur Frauen. Eine Studie zeigt, welches Image Automarken haben!
(dpa) Mercedes-Fahrer sind spießig, Minis werden nur von Frauen gefahren. Diese Vorurteile kennt jeder. Die Unternehmensberatung Progenium hat nun in einer Studie die Klischees über die wichtigsten Automarken zusammengestellt und auch herausgefunden, wie sich die Deutschen den typischen Autofahrer vorstellen: männlich, 40 Jahre alt, meist mittlere berufliche Position und 2900 Euro Nettoeinkommen. Je nachdem, um welche Marke es geht, erwarten die Befragten jedoch sehr unterschiedliche Typen am Steuer. Mit der Realität müssen sich die Ergebnisse aber nicht decken. Eine Übersicht über das Image von Autofahrern gibt's in der Bildergalerie!

Studie: Image von Automarken

Autor: Katharina Berndt

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Gebrauchtwagen