Suzuku Swift 1.2

Suzuki Splash, Swift und SX4: Rückruf

— 16.03.2012

Lenkung streikt

Suzuki ruft in Deutschland 826 Splash, Swift und SX4 zurück, weil deren Lenksäulen eventuell nicht richtig mit dem Lenkgetriebe verbunden sind. Laut Suzuki besteht jedoch keine akute Gefahr für die Passagiere.

Suzuki ruft weltweit rund 11.000 Autos der Modellreihen Splash (Typ EX), Swift (Typ NZ) und SX4 zurück. Der Grund: Die Lenksäule ist unter Umständen nicht korrekt mit dem Lenkgetriebe verbunden. Der Fehler passierte bei der Montage im ungarischen Werk in Esztergom und betrifft Fahrzeuge der Baujahre 2011 und 2012. Aufgefallen sei das Problem im Rahmen der allgemeinen Qualitätskontrolle bei einzelnen Fahrzeugen. Laut Suzuki besteht aber keine akute Gefahr für die Insassen. Sollte die Lenksäule nicht korrekt eingebaut sein, kann das im schlimmsten Fall zur Manövrierunfähigkeit des Autos führen. Laut Suzuki ist allerdings bisher kein Fall bekannt, in dem sich ein Auto nicht mehr lenken ließ. Um auf Nummer sicher zu gehen, lässt Suzuki alle noch nicht ausgelieferten Fahrzeuge prüfen. In Deutschland sind insgesamt 826 Autos betroffen. Der Arbeitsaufwand beträgt zirka eine halbe Stunde.

Überblick: Alle News und Tests zu Suzuki

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.