Tesla baut Schnellladestationen

— 31.05.2013

Kostenlos tanken – für immer!

Tesla will das Netz der firmeneigenen Schnellladestationen zügig ausbauen. Ab 2014 sollen Tesla-Fahrer kostenlos durch die gesamten USA reisen können.



"Lassen Sie ihr Portemonnaie zuhause", fordert Elon Musk im Interview. Der Tesla-Chef verspricht für die USA bis 2014 ein gut ausgebautes Netz firmeneigener Schnellladestationen – sodass Tesla-Fahrer mit ihrem Elektroauto problemlos durch die gesamte USA reisen können. Und das sogar kostenlos: Denn als Besitzer eines Tesla zahle man an den Ladestationen keinen Cent, so Musk. "Nicht für eine befristete Zeit, sondern für immer."

Roaming mit Elektroautos: Grenzenlos aufladen

Alles nur Zukunftsmusik? Offenbar nicht. Gegenwärtig gibt es zwar nur sechs Schnellladestationen in Kalifornien und zwei weitere an der Ostküste der USA. Doch bereits Ende Juni 2013 soll sich die Zahl der Stromtankstellen verdreifacht haben, wobei erstmals auch Stationen fernab der Küstenregionen errichtet werden.

Tesla Model S Marktstart

Tesla Model S Tesla Model S Tesla Model S
Bis Ende 2013 sollen die meisten Metropolregionen der USA abgedeckt sein. Mitte 2014 haben nach den Plänen von Tesla dann bereits 80 Prozent der Bevölkerung eine Schnellladestation in der Nähe. Ein Jahr später, Mitte 2015, plant Tesla eine mit 98 Prozent nahezu vollständige Marktabdeckung mit seinen kostenlosen Ladestationen.

Rollendes Kraftwerk: VW E-Up als Stromspender

Tesla-Fahrer könnten bald kostenlos durch die gesamte USA reisen. Ende 2013 sollen die meisten US-Metropolen über Schnellladestationen verfügen.

Neben der Ausweitung des Ladenetzes arbeitet Tesla auch an der Ladetechnologie. Bisher dauerte eine Schnellladung etwa eine Dreiviertelstunde. In Zukunft soll sich die Zeit halbieren. In der Praxis tankt der Kunde dann in knapp 25 Minuten genügend Saft, um bis zu 320 Kilometer weit zu kommen. Damit würde sich die Praxistauglichkeit eines Tesla deutlich steigern. Das Niveau von Autos mit konventionellen Antrieb wäre damit zwar noch nicht erreicht – doch die kostenlose Energieversorgung dürfte die Nachteile aufwiegen.

Bilder: Tesla baut das Netz seiner Ladestationen aus

Tesla Ladestation Model S Entwicklung des Netzausbaus von Tesla-Ladestationen Entwicklung des Netzausbaus von Tesla-Ladestationen

Stichworte:

Ladestation



Diesen Beitrag empfehlen

Artikel bewerten

Bewerte diesen Artikel

Fremde Bewertungen

Weitere interessante Artikel

Weitere interessante Videos

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Neuwagen

NEUWAGEN zu Top-
Konditionen, mit voller
Herstellergarantie
und zu attraktiven
Zinsen finanziert.

Hier klicken zu den Top-Angeboten

Gebrauchtwagen

Günstige Gebrauchtwagen-Angebote

Finden Sie Ihren Gebrauchtwagen.

Gebrauchtwagen-Angebote
Anzeige