Tesla Model S

Tesla Model X: Streit um Falcon-Wing-Türen

— 27.04.2017

Chinesin fordert eine Million von Tesla

In China ist ein Model X verunglückt und verbrannt. Die hinteren Flügeltüren hätten sich nicht öffnen lassen, sagt die Besitzerin und fordert von Tesla eine Million Dollar!

Die Besitzer mussten zusehen, wie das Model X vollständig ausbrannte.

In China hat die Besitzerin eines Tesla Model X den Elektroauto-Hersteller nach einem schweren Unfall in einen Rechtsstreit verwickelt. In der Stadt Guangzhou war die Frau mit ihrem Freund nach eigenen Angaben im Februar 2017 mit ihrem Model X verunglückt. Nun behaupten beide Insassen, dass sich nach dem Unfall die Falcon-Wing-Türen ihres Teslas nicht öffnen ließen. Als das Model X Feuer fing, habe das Paar den chauffeurgesteuerten Wagen über die vorderen Türen verlassen müssen, dann brannte der Tesla vollständig aus. Die junge Frau und ihr Begleiter wurden bei dem Unglück verletzt: Sie habe sich die Nase gebrochen und die Lippe aufgeschnitten, er habe 40 Tage mit Knochenbrüchen und inneren Verletzungen im Krankenhaus gelegen. Als Kompensation für die Verletzungen und die Todesgefahr durch die verschlossenen "Falcon"-Türen verlangt das Paar nun von Tesla acht Millionen Yuan, was einer Million Dollar (rund 917.000 Euro) entspricht.

Notöffnung der Falcon-Wing-Türen

Tesla weist die Vorwürfe zurück und ist nicht bereit, die geforderte Summe zu zahlen. Der Hersteller verweist auf die Umstände des Unglücks: Die Schäden am Auto und die Lage der Trümmer deuteten auf einen Crash bei hoher Geschwindigkeit hin, und nicht nur bei Tempo 75, wie das Paar angab, schrieb der E-Auto-Pionier in einer Stellungnahme. Bei einem Unfall mit hohem Tempo könnte jedes Fahrzeug in Brand geraten, nicht nur ein E-Auto. Man arbeite eng mit den chinesischen Behörden zusammen, um den Unfall aufzuklären, werde aber nicht zahlen. Die "Falcon"-Türen des Model X haben eine wenig bekannte Notöffnung: Hinter der Verkleidung der Lautsprecher befindet sich ein Notriegel, der die Flügeltüren manuell entsperrt.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung