Test Alfa 159 Sportwagon

Test Alfa 159 Sportwagon 1.9 JTDM 16V Test Alfa 159 Sportwagon 1.9 JTDM 16V

Test Alfa 159 Sportwagon

— 11.07.2006

Praktisch kein Kombi

Optisch überzeugt der Italiener. Praktisch gesehen ist der Alfa 159 Sportwagon 1.9 JTDM 16V aber nur ein Möchtegern-Lademeister.

Kleiner, unpraktischer Laderaum

Ja, ja, ein Alfa ist unzweckmäßig und ein bißchen nachlässig verarbeitet. Kennt man. Wie auch das Hohelied auf seine Schönheit, das immer wieder laut gesungen wird. Doch davon lassen wir uns nur ganz kurz blenden. Wir schauen beim neuen (wirklich sehr hübschen) 159 Sportwagon genau hin – erst recht bei einem Preis von 29.150 Euro für einen 150-PS-Diesel.

Bei dieser emotionslosen Betrachtung vergeht uns leider schnell die Lust am Alfa-Laster. Nicht nur, daß er für einen Kombi viel zu untalentiert ist (nur 1235 Liter maximales Ladevolmen, 415 Kilogramm Zuladung). Schlimmer noch: Die Ladeluke ist oben und unten extrem schmal, zudem stört eine hohe Kante. Und auch nach dem (fummeligen) Umklappen der Rückbanklehne kommt nicht wirklich Freude auf. Es bleibt eine Stufe, die Fläche steigt an, und zwischen den Radkästen wird es eng. Lifestyle-Kombi heißt so etwas auf neudeutsch. Für Freizeit und Sport mag das reichen.

Doch auch bei wirklich wichtigen Tugenden kann der Italiener nicht überzeugen. Der Motor ist zwar leise und sparsam, kommt aber nur mühsam in Fahrt. Nach dem Anfahren will erst einmal ein deutliches Turboloch überwunden werden, und in den oberen Gängen geht ihm frühzeitig die Puste aus.

Technische Daten und Zeugnis

Auch die Schaltung überzeugt nicht. Die Ebenen sind nicht sauber geführt, der Schalthebel muß stets mit Nachdruck geführt werden. Das Fahrerlebnis selbst ist ordentlich, der 159 federt komfortabel. Der Wagen läßt sich leicht und sicher beherrschen.

Wenn uns nicht noch ein paar Kleinigkeiten genervt hätten, wäre alles halb so schlimm. Aber eine knisternde Heckablage, zittriges Abblendlicht oder die knarrende Vorderachse haben uns den Spaß am neuen Alfa am Ende verdorben. Bleibt die Erkenntnis: Es ist (leider) wieder ein typischer Alfa. Mit all seinen Stärken – und Schwächen. Muß das eigentlich so sein?

Autor: Nikolaus Eickmann

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.