US-Polizeifahrzeug mit Mikrowelle

US-Polizei

— 20.02.2008

Verbrecherjagd mit Mikrowellen

Die News im US-TV sind voll von ihnen. Doch schon bald könnten wilde Hetzjagden von Polizei auf flüchtige Verbrecher von Straße und Bildschirm verschwinden - einer neuen "Waffe" sei Dank.

Gehören wilde Verfolgungsjagden auf US-amerikanischen Highways schon ab dem nächsten Jahr der Vergangenheit an? Mit einer speziellen Strahlenkanone sollen Szenen à la "Bullitt" oder "French Connection" ein schnelles und ungefährliches Ende finden. Ein im Polizeiauto verbauter Generator erzeugt eine starke Mikrowelle, die über die Antenne auf dem Dach gegen ein vorweg fahrendes Auto gerichtet wird und dessen Bordelektronik zerstört. Erfinder des Systems namens "High Power Electromagnetic System" (HPEMS) ist die Firma Eureka Aerospace aus Pasadena/Kalifornien. HPEMS soll in etwa 18 Monaten serienreif und auch von Helicoptern aus einsetzbar sein.

Kritiker indes warnen schon jetzt vor Schwächen des Systems: So seien Karambolagen bei abruptem Stehenbleiben des Fluchtfahrzeugs möglich, zudem ist die Wirkung bei älteren Fahrzeugen mit wenig Elektronik fraglich.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.