Xenon-Licht

Xenon-Licht: Neues System von Hella

— 12.05.2010

Xenon-Scheinwerfer werden günstiger

Xenon-Scheinwerfer kosten zwischen 800 und 2000 Euro Aufpreis – noch. Scheinwerfer-Hersteller Hella will diese Preisspanne jetzt mit einem neuen System unterbieten.

Scheinwerfer-Hersteller Hella hat einen neuen Xenon-Scheinwerfer vorgestellt, der deutlich billiger ist als herkömmliche Systeme, die derzeit zwischen 800 und 2000 Euro Aufpreis kosten. Weil der Lichtstrom unterhalb von 2000 Lumen bleibt, kommt das Billig-Xenonlicht ohne die sonst gesetzlich vorgeschriebene Leuchtweitenregulierung und die Scheinwerfer-Reinigungsanlage aus. Bei Werkstests, so Hella, sei praktisch kein Unterschied zu normalem Xenonlicht feststellbar gewesen. Helligkeit und Reichweite blieben angeblich gleich. Das System arbeitet mit verminderter Leistung und verbraucht pro Lampe nur 25 statt 35 Watt. Die verringerte Stromaufnahme hilft, Kraftstoff oder – bei Elektroautos – Strom zu sparen. Zu welchem Preis das neue Licht am Ende angeboten wird, hängt von der Kalkulation der Autohersteller ab. Interesssant ist es vor allem für Klein- und Kompaktwagen.

Welche Investition lohnt: ADAC-Scheinwerfertest 2009

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.