300-km/h-Klub: Mercedes CLS 63 AMG, Alpina B5, Audi S8 plus

300 km/h für weniger als 50.000 Euro

300-km/h-Autos müssen kein Vermögen kosten. AUTO BILD zeigt fünf gebrauchte Topspeed-Kandidaten unter 50.000 Euro – der schnellste schafft Tempo 323!
300 km/h: Für viele Highspeed-Freaks ist diese magische Grenze immer noch faszinierend! Zunehmender Verkehr und immer mehr Autobahnabschnitte mit Geschwindigkeitsbegrenzung machen es aber immer schwieriger (und gefährlicher), solche Geschwindigkeiten zu erreichen. Hinzu kommt, dass viele deutsche Hersteller ihre Autos bei 250 km/h abregeln.
Wer bei 250 km/h nicht in den Begrenzer fahren will, der muss bei Mercedes-AMG zum Driver's Package greifen, bei Audi das Dynamikpaket bestellen und bei BMW das M Driver's Package bestellen. Und dann gibt es noch einige mutige Hersteller, die ihre Autos ganz ohne elektronische Fesseln ins Rennen schicken. Hier kommen fünf Gebrauchte unter 50.000 Euro, die Tacho 300 km/h schaffen!

1. Kandidat: Alfa Romeo Giulia QV

Die Giulia QV sieht nicht nur aggressiv aus, sie schafft auch 307 km/h Spitze!

Ein Alfa mit Ferrari-Motor: In der Giulia Quadrifoglio Verde steckt ein 2,9 Liter großer V6-Biturbo (F154) aus Maranello, der in der Limousine 510 PS und 600 Nm leistet. Damit beschleunigt der hinterradgetriebene Alfa in 3,9 Sekunden auf 100 km/h – und da die Italiener nichts von elektronischen Begrenzern halten, schafft er 307 km/h Topspeed! Der aktuelle Neupreis des Giulia-Topmodells liegt bei 79.000 Euro. Im AUTO BILD-Gebrauchtwagenmarkt gibt es eine Giulia QV (Erstzulassung Dezember 2016) aus erster Hand für 49.990 Euro. Die Laufleistung ist für ein drei Jahre altes Auto mit 71.480 Kilometern zwar relativ hoch, dafür ist die Giulia scheckheftgepflegt und unfallfrei.

Giulia QV mit 510 PS

2. Kandidat: Alpina B5 Biturbo

Optisch fast schon dezent: Den Alpina B5 Biturbo identifizieren Kenner vor allem an den vier Endrohren.

Kommen wir zum schnellsten Modell aus unserer Liste, dem Alpina B5 auf Basis des BMW 5er (Generation F10). Zwischen 2012 und 2014 leistete der 4,4 Liter große V8-Biturbo im B5 540 PS und 730 Nm. Ab 2015 gab es sogar den 600 PS starken "B5 Edition 50". Im Gegensatz zum BMW M5 werden die Alpina-Modelle völlig ohne Vmax-Beschränkung ausgeliefert – so schafft schon der normale B5 Biturbo 323 km/h. In Speyer wird ein fast schon schlichter B5 aus dem Baujahr 2012 mit 91.547 Kilometern auf der Uhr für faire 43.777 Euro verkauft. Die Eckdaten zur Limousine stimmen, denn der B5 stammt aus erster Hand, ist unfallfrei und scheckheftgepflegt. Hinzu kommt, dass die Ausstattung keine Wünsche offen lässt und der B5 nicht nur schneller ist als ein M5 F10, sondern auch deutlich seltener.

Der B5 schafft 323 km/h

3. Kandidat: Audi S8 plus

Der Audi S8 D4 war alles andere als ein Bestseller und hatte seinerzeit ein schweres Standing gegen Mercedes-AMG S 63 und BMW M760Li. Ende 2015 haben die Ingolstädter mit dem S8 plus noch mal nachgelegt: Statt 520 PS und 650 Nm leistet der vier Liter große V8-Biturbo in der "plus"-Version 605 PS und bis zu 750 Nm. Genug, um die mehr als zwei Tonnen schwere Limousine in 3,8 Sekunden auf 100 km/h zu beschleunigen. Hinzu kommt, dass das Dynamikpaket beim S8 plus serienmäßig ist. Das bedeutet: Er wird erst bei 305 km/h (Tacho 318 km/h) eingebremst!

Mit 605 PS ist der Audi S8 plus das stärkste Modell in der Liste. Die volle Portion Luxus gibt es obendrauf!

Da Audi die Verkäufe zum Ende des Modellzyklus noch mal mit attraktiven Leasingangeboten pushen wollte, stehen mittlerweile mehrere S8 plus zu sehr attraktiven Preisen zum Verkauf. Beispiel gefällig? Das Audi Zentrum Nürnberg bietet einen daytonagrauen S8 plus aus zweiter Hand mit 50.690 Kilometern für preiswerte 49.980 Euro an. Das Angebot wird noch attraktiver, sobald man einen Blick auf den ehemaligen Basis-Neupreis von 145.200 Euro wirft. Dafür mangelt es auch nicht an Ausstattungsfeatures: Unter anderem sind Softclose, 21-Zoll-Felgen, Keramikbremse, Matrix-LED-Scheinwerfer an Bord. Hinzu kommt, dass der Audi S8 plus das stärkste Auto in unserer Liste ist.

Audi S8 plus mit 605 PS

4. Kandidat: Cadillac ATS-V

Dezent ist anders: Glücklicherweise lässt sich die Camouflage-Folierung des ATS-V entfernen.

Ein echter Underdog im 300-km/h-Klub ist der Cadillac ATS-V. Da der Konkurrent von BMW M3 und Mercedes-AMG C 63 ab Werk ohne elektronische Fessel kommt, schafft die Powerlimo laut Cadillac 304 km/h. Dabei wird der Ami, anders als man erwarten könnte, nicht von einem V8 angetrieben: Unter der Carbon-Motorhaube arbeitet ein 3,6-Liter-V6-Biturbo mit 470 PS und 603 Nm. Trotz Hinterradantriebs beschleunigt der ATS-V in sehr schnellen 3,9 Sekunden auf 100 km/h. Klingt alles schon mal sehr gut, richtig interessant wird es allerdings beim Preis. Neu kostet der ATS-V deutlich über 70.000 Euro, aber gebraucht wird er zum echten Schnäppchen: Beim Autohaus Zemke in Berlin wird ein gut vier Jahre alter ATS-V mit nur 28.022 Kilometern auf dem Tacho für günstige 36.375 Euro angeboten. Okay, die Camouflage-Folierung ist gewöhnungsbedürftig, sollte aber problemlos zu entfernen sein – dann strahlt der Cadillac wieder in schlichtem Weiß.

304 km/h zum Schnäppchenpreis

5. Kandidat: Mercedes CLS 63 AMG S

Die seltene Mattlackierung des CLS 63 AMG S hört auf den Namen Manganitgrau Magno.

Natürlich wäre die Liste nicht vollständig ohne ein AMG-Modell. In diesem Fall haben wir uns für den brutalen CLS 63 AMG S entschieden, der nur mit dem optionalen AMG Driver's Package die 300 km/h-Marke knackt. Für Vortrieb sorgt ein V8-Biturbo mit 5,5 Litern Hubraum, der im S-Modell 585 PS und 800 Nm leistet. Dank Allradantrieb 4Matic sprintet der 63er in 3,6 Sekunden auf Tempo 100. In Düsseldorf wird ein 2014er CLS 63 der Vorfacelift-Generation verkauft. Die Modellpflege gab es beim CLS erst ab September 2014. Dafür überzeugt der CLS mit einer umfangreichen Ausstattung, darunter Multikontursitze mit Belüftung und das Soundsystem Harman Kardon Logic 7. Die Laufleistung ist mit 72.500 Kilometern überschaubar, allerdings hatte der AMG schon vier Vorbesitzer. Dafür soll er unfallfrei sein und ein durchgehend bei Mercedes ausgefülltes Scheckheft haben. BK Sportwagen will 47.900 Euro für den CLS 63 AMG S haben.

CLS 63 AMG S

Bei dieser Auswahl aus dem AUTO BILD-Gebrauchtwagenmarkt sind ausschließlich Autos berücksichtigt, die ab Werk 300 km/h schaffen, höchstens acht Jahre alt sind und maximal 150.000 Kilometer auf der Uhr haben. Natürlich gibt es viele weitere Kandidaten wie Bentley Continental GT, Corvette C6 Z06, Jaguar F-Type R Coupé, Aston Martin DB9 oder Nissan GT-R, die ebenfalls 300 km/h schaffen und weniger als 50.000 Euro kosten. Diese Autos sind aber meist älter als acht Jahre oder sprengen die Laufleistungsgrenze.

Autor:

Stichworte:

Autokauf im Internet

Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.