GT6: Golf als Vision GTI für Gran Turismo

A45: Granitblock auf Autobahn

23-Tonnen-Fels rutscht über Autobahn

Bei einer Notbremsung auf der A45 fiel bei Dillenburg ein 23-Tonnen-Granitblock von einem Tieflader. Der Felsblock rutschte 70 Meter über die Autobahn!
(dpa/brü) Das ging gerade nochmal gut: Bei einer Notbremsung auf der Autobahn 45 bei Dillenburg fiel ein 23 Tonnen schwerer Granitblock von einem Tieflader und rutschte 70 Meter weit über die Fahrbahn, ohne großen Schaden anzurichten. Der wohl nicht ausreichend gesicherte Block war bei der Fahrt durch Hessen von der Ladefläche gefallen, teilte ein Polizeisprecher mit. Bei dem Unfall, der am Mittwochabend (31. Oktober 2018) geschah, erlitt die 22 Jahre alte Tieflader-Fahrerin einen Schock, sonst kam niemand zu Schaden. 

Tieflader stellte sich quer nach Notbremsung

Was war geschehen? Auf der A45 an der Auffahrt Dillenburg wollten ein Auto und ein Lastwagen kurz vor dem Tieflader einscheren. Die Fahrerin konnte laut Polizeisprecher eine Notbremsung nicht mehr verhindern, der Tieflader stellte sich quer, dabei löste sich die Ladung. Die Fahrer von Auto und Lkw entfernten sich unerkannt. Für die Aufräumarbeiten wurde die Autobahn mehrere Stunden lang gesperrt. Der Granitblock riss ein Stück der Mittelleitplanke weg. Die Polizei ermittelt wegen Fahrerflucht sowie gegen die 22-Jährige wegen der möglicherweise nicht ausreichend gesicherten Ladung.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.