ADAC-Stauprognose 19. bis 23. Juni 2019

ADAC-Stauprognose 23. bis 25. August 2019

Heimreise wird zum Geduldspiel

Weil im Westen Deutschlands die Ferien enden, werden viele Heimreise-Routen voll. Der Verkehr in Richtung Urlaubsgebiete lichtet sich. Aktuelle Stauprognose 23. bis 25. August 2019!
Viele Heimreise-Routen aus den Feriengebieten werden am Wochenende voll. Das sagt der ADAC in seiner aktuellen Prognose für die Zeit vom 23. bis 25. August 2019 voraus. Grund: In Nordrhein-Westfalen, in Teilen der Niederlande und mehreren anderen Nachbarländern enden bald die Ferien. Dafür lichtet sich der Verkehr in Richtung Urlaubsgebiete spürbar. Hier gibt es Anti-Stau-Tipps von AUTO BILD!

Die Stau-Brennpunkte

Autofahrer müssen auf folgenden Strecken mit Staus rechnen (jeweils in beide Richtungen): 
Fernstraßen zur Nord- und Ostsee • A1 Puttgarden – Hamburg – Bremen • A1/A3/A4 Kölner Ring • A2 Hannover – Dortmund • A3 Passau – Nürnberg – Frankfurt – Köln • A5 Basel – Karlsruhe – Hattenbacher Dreieck • A6 Mannheim – Heilbronn – Nürnberg • A7 Füssen/Reutte – Würzburg – Hannover – Hamburg • A8 Karlsruhe – Stuttgart – München – Salzburg • A9 München – Nürnberg – Berlin • A10 Berliner Ring • A45 Aschaffenburg – Gießen – Hagen • A61 Ludwigshafen – Koblenz – Mönchengladbach • A81 Heilbronn – Stuttgart – Singen • A93 Inntaldreieck – Kufstein • A95/B2 München – Garmisch-Partenkirchen • A96 München – Lindau • A99 Umfahrung München.
Wichtig: Eine Rettungsgasse sollte nicht erst gebildet werden, wenn von hinten der Rettungswagen heranrauscht, sondern bereits bei stockendem Verkehr. Hier gibt es alle Infos zur Rettungsgasse!

Auch im Ausland kann es turbulent werden

Auch im benachbarten Ausland ist die Staugefahr in Richtung Norden groß, unter anderem auf der Tauern-, Fernpass-, Brenner-, Karawanken- und Gotthard-Route. Entlang der österreichischen Inntal-, Brenner- und Tauernautobahn ist zudem wegen gesperrter Ausweichrouten mit erhöhtem Verkehrsaufkommen zu rechnen. Eine detaillierte Übersicht über die Staufallen im Ausland gibt es hier. An den drei Autobahnübergängen Suben (A3 Linz – Passau), Walserberg (A8 Salzburg – München) und Kiefersfelden (A93 Kufstein – Rosenheim) wegen Grenzkontrollen muss mit langen Wartezeiten gerechnet werden. Insgesamt rät der ADAC bei Urlaubsfahrten ins Ausland dazu, sich über die dort geltenden Verkehrsbestimmungen genau zu informieren. Die meisten europäischen Länder ahnden Verkehrsdelikte deutlich schärfer als Deutschland!
Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.