Wohnmobil-Test Alpincamper Peugeot Partner

Alpincamper Peugeot Partner: Wohnmobil-Test

Dieser Alpincamper ist zwar klein, aber oho!

Die bayerische Manufaktur Alpincamper zeigt mit dem Peugeot Partner, was man alles in einen 4,75 Meter kurzen Minicamper hineinbekommt!
Der Markt der Camper auf Pkw-Basis boomt seit Jahren. Warum? Zum einen sind Minicamper vor allem günstiger als größere Wohnmobile. Zum anderen lässt sich mit ihnen selbst in der Hochsaison immer noch ein Stellplatz finden. Mit der geringen Fahrzeughöhe und -länge kommen die Pkw-Camper zudem auch dorthin, wo größere Freizeitfahrzeuge passen müssen. Die Minicamper sind ideal für Menschen, denen eine überschaubare Ausstattung reicht und die gleichzeitig einen treuen Begleiter für Campingausflüge und den Alltag suchen.
Zubehör für autarkes Campen Zum Angebot

Porta Potti

Preis*: ab 52,90 Euro

Mobicool B40 Kompressor-Kühlbox

Preis*: 203,73 Euro

ECO-WORTHY 120W faltbares Solarpanel

Preis*: 149,99 Euro

Campingkocher

Preis*: 78,90 Euro

Güde Stromerzeuger GSE 5501

Preis*: 1289,00 Euro

Biolan Simplett Bio Trockentoilette

Preis*: 329,00 Euro

*Preis: Amazon-Preis am 20.04.2021
Vor allem kleine Manufakturen haben sich auf den Ausbau solcher Minicamper spezialisiert. Eine dieser Firmen ist Alpincamper, die zum Isar-Outdoorcenter gehört und ihren Sitz in Lenggries bei Bad Tölz hat. Das ist er: ein hochwertiger Wohnmobilausbau eines Peugeot Partner. Das Konzept ist für zwei Reisende ausgerichtet. Der Grundpreis startet bei 29.890 Euro. Neben der Serienausstattung gibt es reichlich Extras. Der Vorteil eines Manufaktur-Ausbaus ist, dass kaum ein Wunsch unerfüllt bleibt – auch eine Wohnmobilzulassung ist möglich.

Die Sitzbank wird im Alpincamper-Peugeot zum bequemen Bett

Mit an Bord: klassischer Einflammenkocher aus dem Campingbedarf. Für mehr Ablagefläche sorgt die klappbare Küchenarbeitsplatte.

©Sveinn Baldvinsson / AUTO BILD

Das hat er: Bett, Längssitzbank, Waschbecken, Kocher und Kühlschrank auf 4,75 Meter Fahrzeuglänge. Highlight ist die zwei Meter lange Längssitzbank auf der Fahrerseite. Tagsüber lässt es sich hier entspannen. Für die Nachtruhe verwandelt sich das Sofa in wenigen Handgriffen dank des Ausklappmechanismus zu einem Bett mit den Maßen 2,00 mal 1,13 Meter. Die Matratze ist komfortable sechs Zentimeter dick. Als Unterfederung gibt es einen Lattenrost. Der sorgt zum einen für mehr Schlafkomfort, zum anderen ist die Matratze gut unterlüftet. Unter dem Bett befinden sich zwei kleine Staufächer und die 20 Liter große Kühlbox. Auf der Beifahrerseite sitzt der schmale, aber voll funktionsfähige Küchenblock mit Waschbecken, 12-Liter-Kanistern für Frisch- und Grauwasser, integriertem Gaskartuschenkocher und ausklappbarer Arbeitsplatten-Erweiterung. Der Mittelgang zwischen Sitzbank und Küchenblock eignet sich perfekt für sperriges Gepäck, Sportequipment oder größere Baumarkt-Einkäufe. Einen weiteren Pluspunkt sammelt der Alpincamper mit dem zusätzlichen Fenster an der Seite, das Frischluft und Licht spendet.

Technische Daten
Motorisierung 1,6 l HDi 75
Leistung 56 kW (75 PS) bei 3500 U/min
Hubraum 1499 cm3
Drehmoment 230 Nm bei 1750 U/min
Höchstgeschwindigkeit 151 km/h
Getriebe/Antrieb Fünfgang manuell/Vorderrad
Tankinhalt/Kraftstoffsorte 50 l Diesel/17 l AdBlue
Länge/Breite/Höhe 4753/1921/1796 mm
Radstand/Bereifung 2975 mm/215/65 R 16
Zulässiges Gesamtgewicht 1980 kg
Anhängelast (gebremst/ungebremst) 1100/690 kg
Material Wand/Dach/Boden Stahl/Stahl/PVC
Isolierung Armaflex Extremisolator
Liegefläche Heck L x B 1950 x 1150 mm
Kühlschrank 20 l
Herd 1 Flammen
Bordbatterie 60 Ah
Frisch-/Abwassertank 12/12 l
Gasvorrat/Heizung Gaskartusche/Webasto Airtop 2000
Grundpreis ab 29.890 Euro
Testwagenpreis 33.885 Euro

Zum Einsatz kommt der Peugeot Partner in der Linie Grip

In der Ausstattung "Grip" gibt es 30 Millimeter mehr Bodenfreiheit und einen Motor-Unterfahrschutz.

©Sveinn Baldvinsson / AUTO BILD

So fährt er: Ganz französisch mit weichem, gleichwohl gut abgestimmtem Fahrwerk, das Straßenunebenheiten und Schlaglöcher komfortabel wegbügelt. Am Anfang etwas gewöhnungsbedürftig sind der viereckige Schaltknauf und das kleine und niedrig angeordnete Lenkrad. Dafür liegen die Instrumente höher im Sichtfeld des Fahrers. Sowohl das Multifunktionslenkrad als auch das Cockpit haben angenehm wenige Knöpfe und Schalter. Richtig bequem sind der höhenverstellbare Fahrer- und Beifahrersitz auf Langstrecken mit manueller Lendenwirbelstütze. Alpincamper verwendet für den Ausbau den Peugeot Partner in der Ausstattungslinie "Grip". Diese Version verfügt über eine Berganfahrhilfe, 30 Millimeter mehr Bodenfreiheit, Motor-Unterfahrschutz und einen Wählschalter für die Traktionssteuerung für unterschiedliche Untergrundbeschaffenheiten. Durchaus eine Überlegung wert ist das Easy-Paket-Plus mit Rückfahrkamera, Totwinkelassistent sowie Einparkhilfe vorne und hinten. Den Peugeot Partner gibt es als Dieselvarianten in drei Leistungsstufen: mit 75, 110 und 130 PS. Dank AdBlue-System erfüllen alle angebotenen Diesel die Abgasnorm Euro 6d-Temp. Der leistungsstarke 130-PS-Dieselmotor wird auch in Verbindung mit einer Achtstufenautomatik angeboten. Ebenso verfügbar ist eine Benzinvariante mit 110 PS in Verbindung mit einem manuellen Fünfganggetriebe. Ab Werk ist zudem eine abnehmbare Anhängerkupplung als Sonderausstattung bestellbar. Ein Vorteil des bayerisch-französischen Hochdachkombis ist seine Höhe von nur 1,88 Metern. Damit passt der Minicamper auch unter die vor allem in Frankreich und Italien üblichen Höhenbegrenzungen auf öffentlichen Parkplätze und in Parkhäusern.

Wohnmobil-Test Alpincamper Peugeot Partner

Alpincamper Peugeot PartnerAlpincamper Peugeot PartnerAlpincamper Peugeot Partner


Helene Schmidt

Fazit

Beim Alpincamper stehen Flexibilität und Alltagsnutzen im Fokus. Die moderne Peugeot-Basis und der hochwertige Ausbau bilden den perfekten Zwei-Personen-Minicamper, mit dem sich immer ein Stellplatz finden lässt. Konzept und Ausbau überzeugen auf ganzer Linie.

Fotos: Sveinn Baldvinsson / AUTO BILD

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.