Autofahren und Telefonieren - geht das in unseren Autos auch mit dem Apple iPhone? Eine Umfrage bei den Autoherstellern ergab: Nur Audi und BMW/Mini binden das trendige Handy so ein, dass alle seine Funktionen im Auto genutzt werden können (siehe Tabelle unten). Mercedes trennt Musik und Telefon: Der Musik-Player wird über das sogenannte Mercedes-iPod-Interface angebunden, kann dann auch über ein Multifunktionslenkrad bedient werden – Abruf von Alben, Interpreten oder Playlisten inklusive. Telefoniert wird bei Mercedes via Bluetooth. Problem: Ein Datentransfer von iPhone ins Fahrzeug ist so nicht möglich. Einige Autohersteller binden nur das Telefon ein, ebenfalls via Bluetooth. Wie immer bei Bluetooth wird das drahtlos gekoppelte Handy nicht geladen. Abhilfe schafft ein Autoladekabel, zum Beispiel von Hama (Preis: 11,99 Euro). Wer im Auto legal telefonieren will, kann auch ein Bluetooth-Headset nutzen. Der passende Apple-Ohrhörer kostet 119 Euro. Er spielt zwar keine Musik vom iPhone, passt aber perfekt zur Apple-Technik. Und erfüllt die gesetzlichen Vorschriften fürs Telefonieren am Steuer.