Audi A1 (2015): Gebrauchtwagen, Kaufen, günstigster Audi

Dieser A1 ist der günstigste Audi im AUTO BILD-Gebrauchtwagenmarkt

Der Einstieg in die Audi-Welt muss nicht teuer sein. Dieser A1 ist der günstigste Audi im AUTO BILD-Gebrauchtwagenmarkt.
Wer im VW-Konzern das gewisse Etwas sucht, greift für gewöhnlich am ehesten zu Audi. Die Marke mit den vier Ringen aus Ingolstadt übt eine besondere Faszination auf viele aus und gilt innerhalb des Konzerns auch als Technologietreiber. Leider ist Audi aber preislich im oberen Bereich angesiedelt, weshalb sich hier ein Blick in die Gebrauchtwagenbörsen besonders lohnt. Aber wie günstig geht Audi fahren denn wirklich? Hier ist der günstigste Audi im AUTO BILD-Gebrauchtwagenmarkt.
Was viele nicht wissen: Neben dem legendären Fünfzylinder und großen Limousinen wie den Audi 200 in den 90er-Jahren, steht Audi auch in einem besonderen Maße für Kleinwagen.

Multifunktion sucht man am Lenkrad des Audi vergebens, dafür gibt es einen Bildschirm im Armaturenbrett.

Noch vor dem Polo zeigten die Bayern in den 70ern den Audi 50, der 2010 vom Audi A1 beerbt wurde. Selbstverständlich ist auch der günstigste Audi im Gebrauchtwagenmarkt ein A1.Konkret handelt es sich um einen A1 Sportback mit 1.2 TFSI Motor. Der kleine Vierzylinder leistet 86 PS und wird über ein Fünfganggetriebe handgeschaltet. Der Audi ist bisher 118.315 Kilometer gelaufen und soll gerade einmal 7890 Euro kosten. Bevor der fünf Jahre alte A1 zum Händler nach Dresden kam, hatte er zwei Vorbesitzer und wurde laut Inserat scheckheftgepflegt.

Audi A1 in Sonderfarbe lackiert

Dank Xenon-Scheinwerfern vorne trägt auch das Heck Rückleuchten mit einer anderen Leuchtengrafik.

Der grüne A1 ist mit der Serienoptik bestellt worden und verzichtet auf ein Sportpaket. Die besondere Lackfarbe stammt aus der "Audi exclusive" Liste. Den Durchblick behält er dank optionaler Xenon-Scheinwerfer. Am Heck gibt es mit dem besseren Lichtpaket auch eine schönere Leuchtengrafik für die Rückleuchten. Alufelgen gibt es nicht. Das günstigste Audi-Modell im Gebrauchtwagenmarkt von AUTO BILD fährt auf Stahlfelgen mit Radkappe. Im Innenraum wurden vom Erstbesitzer sinnvolle Features und Infotainment bestellt. Es wird über die Mittelkonsole bedient, wobei sich die Anzeige in einem klappbaren Bildschirm auf dem Armaturenbrett befindet. Sitzheizung gehört im Audi selbstverständlich zum guten Ton. Für die Klimatisierung sorgt eine manuelle Klimaanlage.

1,2-Liter-Motor mit Problemen

Unter der Haube arbeitet ein 1,2-Liter-Vierzylinder. Der Motor ist bekannt für Probleme mit der Steuerkette.

Auch wenn der Audi mit unter 8000 Euro einen günstigen Einstieg in die Welt der vier Ringe bietet, ist bei diesem Modell eine gewisse Vorsicht geboten. Der im A1 verbaute 1,2-Liter-Motor aus dem VW Polo kämpft nämlich mit seiner Steuerkette. Der Ventiltrieb längt sich im Laufe der Zeit und führt zu massiven Problemen. Im Schnitt tritt das Problem wohl nach 60.000 Kilometern auf, spätere Modelle ab 2015 wurden auf andere Motoren mit klassischen Zahnriemen umgestellt. Das löste die Probleme nachhaltig. Bei der aktuellen Laufleistung des Audi ist also damit zu rechnen, dass bald auch hier Probleme auftreten können.
Audi fahren ist eben eine Preisfrage. Ein günstiger Einstieg in die Audi-Welt, bringt eben auch gewisse Mängel mit sich. Wer unbedingt vier Ringe im Kühlergrill fahren möchte, und mit einem gewissen Risiko leben kann, erhält hier aber das günstigste Modell, das aktuell im AUTO BILD-Gebrauchtwagenmarkt angeboten wird.

Autor:

Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.