Audi A3 3.2 quattro DSG

Schalten auf die ganz direkte Art

Audi erweitert die A3-Palette um ein 250 PS starkes Topmodell. Das Beste daran: das Direktschaltgetriebe.

Motor und Fahrwerk

Nachdem Audi vor kurzem den TT als erstes Modell mit Direktschaltgetriebe auf den Markt gebracht hat, folgt nun der zweite Streich der Ingolst├Ądter: Der kompakte Audi A3 zeigt sich ab sofort auch als 250 PS starker 3,2-Liter-Sechszylinder mit dem Direktschaltgetriebe DSG beim H├Ąndler.

Zwar kann das Kraftb├╝ndel auch mit Sechsgang-Handschaltgetriebe zum Preis von 31.000 Euro geordert werden, den technischen Leckerbissen DSG sollte man sich aber dennoch g├Ânnen (1850 Euro Aufpreis). Denn: Nicht nur f├Ąllt der Durchschnittsverbrauch im Vergleich zum Schalter 0,7 Liter niedriger aus und sind die Fahrleistungen etwas besser (0 bis 100 km/h in 6,4 statt 6,5 Sekunden), sondern auch die Arbeitsweise des DSG fasziniert. Geschaltet wird entweder ├╝ber Lenkradwippen, in einer manuellen Schaltgasse oder vollautomatisch. In jedem Fall aber ohne jegliche Zugkraftunterbrechung.

Das hei├čt: Der 250-PS-V6-Motor katapultiert den serienm├Ą├čig allradgetriebenen Audi A3 3.2 ungehemmt und ohne Schaltrucken nach vorn. Bei 250 km/h wird abgeregelt. Den Schaltvorgang an sich bemerkt man lediglich am Motorger├Ąusch. Das ├╝brigens kraftvoll bissig, aber nicht ├╝bertrieben sportlich klingt.

Fazit und Technische Daten

Sportler mit genialem Getriebe. Leider kein Schn├Ąppchen. Schade auch, dass diese Version ausschlie├člich als straff gefederter Ambition zur Verf├╝gung steht. Demn├Ąchst ist auch der 2.0 TDI mit 140 PS als DSG zu haben.

Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen g├╝nstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.