Audi A4 Avant im 100.000-Kilometer-Dauertest

Audi A4 Avant im 100.000-Kilometer-Dauertest

Audi A4 Avant 2.0 TFSI: 100.000-Kilometer-Dauertest

A4 Avant: Vorsprung durch Qualität

Mittelklasse wird dem Audi A4 Avant 2.0 TFSI nicht gerecht. Klar, rein formal gehört er in dieses Segment. Im Dauertest zeigt sich der Ingolstädter aber zu Höherem berufen. Erfahrungen mit einem, der nach oben will.
Es dauert lange. Sehr lange sogar. Erst nach 12.446 Kilometern und 14 verschiedenen Testfahrern findet sich der erste Kommentar im Fahrtenbuch des Audi A4 Avant. Hatte uns der scubablaue Kombi etwa derart schockiert, dass 14 AUTO BILD-Redakteuren die Worte fehlten? Nein, ganz im Gegenteil. Es war wohl eher eine stille Form von Applaus, eine sprachlose Bewunderung. Als Andreas Borchmann am 29. Mai 2017 das "Schweigen" bricht, findet auch er fürs erste Staunen nur wenige Worte: "Großartig, dieser A4 macht den A6 fast überflüssig." Okay, da müssen wir kurz einhaken. Denn der A4 Avant 2.0 TFSI ultra erinnert in Proportionen und Technik an den großen Bruder, doch bei genauerem Hinfühlen ist das Platzangebot nicht "Oberklasse". Vorn drückt die breite Mittelkonsole dem Fahrer aufs Knie, hinten zwängen Erwachsene sich durch den knappen Türausschnitt. Und im Urlaubsmodus kommt der Kombi mit schlanken 495 bis 1510 Liter Gepäckraum schnell an seine Grenzen. Schauen wir zum Vergleich in den Laderaum des A6 Avant: Kein Zweifel, seine 565 bis 1680 Liter sind familienfreundlicher.

AUTO BILD-Gebrauchtwagenmarkt

Alle Gebrauchtwagen-Angebote zum Audi A4

Der A4 macht klar, dass er eher Premium als Packesel ist

Preistreibende Extras: Head-up-Display, Akustikverglasung, Alcantara/Leder-Sitze, Drei-Zonen-Klimaautomatik, Komfortfahrwerk.

Andererseits zieht der A4 so ziemlich alle Register, um seine Mittelklasse-Herkunft vergessen zu machen. Schon der Grundpreis von 41.500 Euro verrät, dass dieser solide, hochwertig ausgerüstete Audi eher Premium als Packesel sein will. Und das ist nur der Anfang. Dazu kommen verlockende Extras wie Head-up-Display, Akustikverglasung in den vorderen Türen, Alcantara/Leder-Tapete für die Sitze, Drei-Zonen-Klimaautomatik, Komfortfahrwerk mit Dämpferregelung, Matrix-LED-Scheinwerfer, Bang & Olufsen-Soundsystem und, und, und. Außer dem Wohlbefinden an Bord steigt dadurch allerdings auch der Preis. Und zwar auf satte 60.419 Euro – womit wir ganz locker wieder im vornehmen A6-Revier kreuzen. Als der Sommer heraufzieht, erweist sich der A4 in Vollfettstufe jedenfalls als sehr angenehmer Begleiter. Die Klimaautomatik schafft im Knopfumdrehen angenehme Temperaturen, die Sitze verwöhnen mit perfekter Passform, und das Interieur erntet viel Lob. Die Echtzeit-Navigation arbeitet schnell und zuverlässig, und der Fernlichtassistent schaltet so aufmerksam, dass man ihn bald nicht mehr missen möchte.
Überblick: Alles zum Audi A4 Avant

Unauffällig und entspannt schnurrt der A4 Avant dahin

Video: Audi A4 (2019)

A4 überzeugt im Dauertest

Wenn Assistenten so reibungslos funktionieren, bezweifelt auch niemand ihre Daseinsberechtigung. Das gilt sogar für den gern belächelten Parkassistenten, der den A4 schnell und schadenfrei selbst in kleine Lücken kurbelt. Was heute noch immer keine Selbstverständlichkeit ist. Audi hat dem Bediensystem außerdem ein paar nette Spielereien hinzugefügt wie etwa das virtuelle Cockpit-Display. Alles funktioniert bestens und fügt sich nach kurzer Eingewöhnung wie selbstverständlich in das vertraute Audi-System mit zentralem MMI-Knubbel. Oder sagen wir: fast alles. Ausgerechnet eines der wichtigsten Bedienelemente leistet hier Widerstand: Der Getriebe-Wählhebel rastet ohne spürbare Rückmeldung, man schaut unbewusst nach, ob die Stufen D oder P tatsächlich eingelegt sind. Ansonsten schnurrt der Avant so unauffällig und entspannt dahin, dass die Fahrer wieder in vielsagende Wortknappheit verfallen. "Nahezu perfekt!", fasst Testwagenkoordinator Gunnar Heisch treffend zusammen.

Technische Daten
Motor Vierzylinder, Turbo, vorn längs
Hubraum 1984 cm3
Leistung 140 kW (190 PS) bei 4200/min
max. Drehmoment 320 Nm bei 1450/min
Antrieb Vorderradantrieb Siebengang-DSG
Leergewicht 1584 kg
Zuladung 476 kg
Kofferraum 495–1510 l
Spitze 238 km/h
Verbrauch 5,3 l S (EU-Mix)
Abgas CO2 121 g/km

Die S tronic nervt mit ruckendem Anfahren

8,6 Liter verbraucht unser Dauertester im Schnitt, auf unserer Normrunde sogar noch einen Liter weniger.

Viel Lob erhält der lebendige, laufruhige Zweiliter-Vierzylinder, dessen 190 PS die 300 Kilometer zu unseren Kollegen nach Berlin in einen Kurztrip verwandeln. Der 2.0 TFSI schafft locker Tempo 220 und mehr. Ein Benziner, der zumindest im Temperament keinen Diesel fürchten muss. Und kein Säufer ist. Im Dauertest (mit hohem Autobahn-Anteil) braucht er 8,6 Liter im Schnitt, auf unserer Normrunde sogar noch einen Liter weniger. Wenn es was zu meckern gibt, dann wieder mal über die S tronic. Das Doppelkupplungsgetriebe nervt mit ruckendem Anfahren und schlechter Dosierbarkeit beim Langsamfahren – das machen die Wandlerautomaten bei BMW und Mercedes eindeutig komfortabler. Auf Langstrecken ist davon nichts zu spüren, dort hält der Audi zudem beeindruckend stur seine Spur.

Kosten
Betriebskosten/Garantien (Fixkosten pro Jahr)
Haftpflicht 19 (100 %, R 11)* 962 Euro
Vollkasko 23 (500 € SB, R 7)* 1380 Euro
Teilkasko 23 (150 € SB, R 9)* 147 Euro
Kfz-Steuer (Euro 6) 92 Euro
* aktuelle Typklassen: HPF 15/VK 21/TK 22
Kraftstoffkosten für 100.960 km
8669,6 Liter Super (= 8,6 l/100 km) 10.923,70 Euro
Motoröl-Nachfüllbedarf 1,5 Liter 34,54 Euro
Inspektionskosten (inklusive Ölwechsel)
30.000 km 582,01 Euro
60.000 km 637,83 Euro
90.000 km 558,49 Euro
Reifenkosten (inklusive Montage)
2 Satz Sommerreifen 245/40 R 18 Y Hankook Ventus S1 evo2 1032 Euro
1 Satz Winterreifen 225/50 R 17 W Pirelli Winter Sottozero 3 504 Euro
Preise/Wertverlust
Testwagenpreis 03/17 (inkl. Extras) 60.419 Euro
Aktueller Neupreis (inkl. Extras)* 62.165 Euro
Schätzpreis 02/19 29.712 Euro
Wertverlust des Testwagens 32.453 Euro
* berechnet auf Basis sport 40 TFSI S tronic
Gesamtkosten für zwei Jahre
auf 100.960 km 19.843,39 Euro
Kosten pro km 0,20 Euro
Kosten pro km mit Wertverlust 0,52 Euro

Die 100.000 Kilometer absolviert der A4 ohne Ausfall oder Schaden

Voll konzentriert: Wenn Dekra-Mann Günther Schiele die Messuhr zückt, ist Ruhe in der Werkstatt.

Und dann ist da ja noch das Verstellfahrwerk. Über 95 Prozent aller Aufgaben erledigt es mit großer Gelassenheit und flauschigem Federverhalten. So richtig miese und ungepflegte Pisten schlucken die Dämpfer dagegen nur widerwillig. Und dann empfindet nicht nur Reifen- und Vollgasexperte Dierk Möller vor allem die Druckstufe als zu hart. Darüber hinaus störte Martin Puthz das Hartplastik an den Sitzgestellen, den Einstiegsleisten oder auch den Rückseiten der Kopfstützen – also durchaus dort, wo man hinsieht und hinfasst. Als er die billige Sperrholzplatte als Kofferraumboden entdeckt, resümiert der Klassik-Redakteur: "Qualitativ kocht Audi inzwischen offenbar auch verstärkt mit Wasser." Die 100.000 Kilometer übersteht der A4 dennoch ohne jeden Ausfall oder Schaden. Die abschließende Zerlegung zeigt, wie viel Langzeit-Qualität tatsächlich in dem Auto steckt. Trockener Motor, nirgends Korrosion, jede Schraube ließ sich problemlos lösen. Selbst die gescholtene S tronic hatte keinen Abrieb an den Magneten gesammelt. Als Dekra-Experte Günther Schiele seinen Check abschließt, hebt er anerkennend den Daumen. Der A4 steht genau dort, wo er mitspielen will: ganz oben. Und dafür kriegt er von uns die begehrte Note 1!

Audi A4 Avant im 100.000-Kilometer-Dauertest

Audi A4 AvantAudi A4 AvantAudi A4 Avant

Messwerte
Bei Testbeginn Bei Testende
Beschleunigung Beschleunigung
0–50 km/h 2,9 s 0–50 km/h 3,0 s
0–100/-130 km/h 7,6/12,1 s 0–100/-130 km/h 7,7/12,4 s
0–160/-200 km/h 18,6/33,2 s 0–160 km/h 18,9/33,7 s
Zwischenspurt Zwischenspurt
60–100 km/h 3,9 s 60–100 km/h 4,0 s
80–120 km/h 5,1 s 80–120 km/h 5,2 s
Bremsweg Bremsweg
aus 100 km/h kalt 35,4 m aus 100 km/h kalt 35,6 m
aus 100 km/h warm 33,3 m aus 100 km/h warm 34,2 m
Innengeräusch Innengeräusch
bei 50 km/h 56 dB(A) bei 50 km/h 57 dB(A)
bei 100 km/h 63 dB(A) bei 100 km/h 63 dB(A)
bei 130 km/h 68 dB(A) bei 130 km/h 69 dB(A)
Testverbrauch – CO2 7,7 l S – 182 g/km Testverbrauch – CO2 7,3 l S – 173 g/km
Leistungsmessung* 141 kW – 192 PS
Verbrauch nach ECE* 6,7/4,5/5,4 l – 128 g/km
* Leistung und ECE-Verbrauch wurden im DEKRA Technology Center Klettwitz ermittelt

Wertung: Audi A4 Avant
Fehlerpunkte max.
Zuverlässigkeit
Liegenbleiber 0 x 15 0
Motor-/Getriebeschaden 0 x 15 0
Defekte Antriebs-/Funktionsteile 0 x 5 0
Zusätzlicher kurzer Werkstattbesuch 0 x 3 0
Zusätzlicher mehrtägiger Werkstattaufenthalt 0 x 5 0
Defekte und Sonderarbeiten (Radio/Navi/Flüssigkeiten etc.) 0 x 2 0
Defekte Kleinteile (Lampen etc.) 0 x 1 0
Langzeitqualität (aus Demontage)
Karosserie (Konservierung, Lack, Teppiche, Verkleidungen) 0–5 0
Motor (Leistung, Dichtigkeit, Ablagerungen, Laufspuren) 0–5 0
Getriebe (Dichtigkeit, Abrieb, Zustand, Kupplung) 0–5 0
Abgasanlage (Zustand, Kat, Aufhängung, Abschirmbleche) 0–5 0
Fahrwerk (Achsen, Federung, Lenkung, Befestigung) 0–5 0
Elektrik (Kabel, Stecker, Steuergeräte, Sicherungen) 0–5 0
Alltagswertung/Fahren
Ergibt sich aus den Eintragungen im Fahrtenbuch 0–10 2
Gesamtpunkte 2
Note: 1
0 Punkte 1+; 1–4 Punkte 1; 5–8 Punkte 1-; 9–12 Punkte 2+; 13–16 Punkte 2; 17–20 Punkte 2-; 21–24 Punkte 3+; 25–28 Punkte 3; 29–32 Punkte 3-; 33–36 Punkte 4+; 37–40 Punkte 4; 41–44 Punkte 4-; 45–48 Punkte 5+; 49–52 Punkte 5; 53–56 Punkte 5-; ab 57 Punkte 6


Manfred Klangwald

Fazit

Audi ist spitze! In der Zuverlässigkeitsliste parken jetzt zwei Ingolstädter auf den ersten beiden Plätzen. Natürlich darf der hohe Preis der Testkandidaten nicht vergessen werden. Ein Audi ist für viele schlichtweg unerschwinglich. Aber zu einem guten Teil scheint der Preis gerechtfertigt, dafür gibt es gute Qualität und Zuverlässigkeit. Note: 1

Autoren: Manfred Klangwald, Gerald Czajka

Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.