Audi Q5 Plug-in-Hybrid im Test

Audi Q5 55 TFSI e: Test, Motor, Preis

Audi Q5 Plug-in-Hybrid im Test

Ist der Audi Q5 mit sauberem Plug-in-Hybrid vielleicht eine Alternative zum Diesel? Wir drehen eine erste Runde, 36 km elektrisch, und finden es heraus.
Von wegen, es gibt keinen Fortschritt mehr. Der erste Audi Q5 hybrid war ab 2011 noch ohne Stecker unterwegs, rollte wenn überhaupt ein paar Hundert Meter rein elektrisch. Und heute? Rund 36 Kilometer (Werksangabe: 40) haben wir auf unseren ersten Testfahrten mit dem 14,1 kWh großen Akku geschafft. Rein elektrisch schafft das SUV sogar 140 km/h, dank der kräftigen E-Maschine. Wird der Q5 55 TFSI e so zur Diesel-Alternative?

Der Q5 ist Spritknauser und Sportler in einem

Sparen und sprinten: Audi verspricht um die zwei Liter auf 100 Kilometer und 5,3 Sekunden bis Tempo 100.

Könnte sein. Schließlich verspricht Audi einen theoretischen Verbrauch von etwas mehr als zwei Litern je 100 Kilometer. Ja, mit randvollem Akku und nur auf dem Prüfstand – bei rund zwei Tonnen Gewicht trotzdem eine Ansage. Aber kommen wir zum Elektromotor zurück. In der City und auf der Landstraße reichen die 75 PS Dauer- und 143 PS Peak-Spitzenleistung locker, der Verbrenner macht Pause. Doch es geht auch anders: Fordert man den Hybriden heraus, bietet er muntere Fahrleistungen – kein Wunder bei einer Systemleistung von 367 PS. Ohne es überprüft zu haben, glauben wir die gut fünf Sekunden auf 100 und die Spitze von knapp 240 km/h sofort.

Auch beim Testverbrauch bleibt der Audi sparsam

Testverbrauch: Wir kamen auf 6,9 Liter Super auf 100 Kilometer – nicht schlecht für ein Zweitonnen-SUV.

Richtig gut: Der Hybridantrieb fühlt sich immer harmonischer an als der reine Turbo-Benziner – zumindest solange der E-Antrieb noch etwas zuzusetzen hat, hilft der Elektroschub über die Ansprechverzögerung hinweg, bügelt Drehmomentlöcher zu, hilft, die Anfahrschwäche des Benziners zu kaschieren. Und, ist der Plug-in wirklich eine Diesel-Alternative? Ja, auch für Langstreckenfahrer. Auf unserer Testfahrt zeigte der Bordcomputer 15 kWh Stromverbrauch und maximal 6,9 Liter pro 100 Kilometer an. Alle Dienstwagenfahrer müssen nur 0,5 statt 1 Prozent des Listenpreises als geldwerten Vorteil versteuern. Was ein Fortschritt.
Das Fazit von Thomas Rönnberg: "Im Alltag überzeugt der Hybrid-Audi, er fährt sich dank Elektrounterstützung besser als der reine Benziner. Wer seinen Gasfuß unter Kontrolle hält, erzielt für ein Zweitonnen-SUV mit 367 PS einen erstaunlich geringen Verbrauch."
AUTO BILD-Testnote: 2
Technische Daten Audi Q5 55 TFSI e • Motor: Vierzylinder, Turbo-Benziner, vorn längs • Hubraum: 1984 cm³ • Leistung: 185 kW (252 PS) bei 5000–6000/min • max. Drehmoment: 370 Nm bei 1600–4500/min • Antrieb: Allrad, 7-Gang S tronic • Länge/Breite/Höhe: 4663/1893/1609 mm • Leergewicht: 2030 kg • Kofferraum: 465 l • 0–100 km/h: 5,3 s • Vmax: 239 km/h • Verbrauch: 2,0–2,4 l Super • Abgas CO2: 46–54 g/km • Preis 60.450 Euro.

Audi Q5 Plug-in-Hybrid im Test

Audi Q5Audi Q5Audi Q5

Autor: Thomas Rönnberg

Stichworte:

SUV

Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.