Audi Q7: Fahrer überlebt brutalen Unfall

Audi Q7: SUV zerrissen – Fahrer überlebt und flieht

Q7 nach Crash zweigeteilt, Fahrer geflohen

Krasser Unfall in Russland: Ein Audi Q7 zerriss in zwei Teile, nachdem er mit hoher Geschwindigkeit gegen eine Laterne geprallt war. Der Fahrer überlebte – und floh sogar vom Unfallort.
Ein brutaler Unfall mit kuriosem Ausgang: In Russland prallte ein Audi Q7 offenbar ohne Fremdeinwirkung gegen eine Straßenlaterne, das Auto wurde bei dem Crash in zwei Teile zerrissen, ein kompletter Sitz meterweit herausgeschleudert. Nur die Warnblinker funktionierten noch. Vom Fahrer keine Spur. Beim Betrachten der Unfallstelle scheint es fast unmöglich zu sein, dass der Fahrer des Luxus-SUVs den Crash überlebt haben könnte. Doch in diesem Fall hat er nicht nur überlebt, er ist sogar geflohen. Wie mehrere Medien übereinstimmend berichten, stieg der Mann unmittelbar nach dem Unfall aus dem Wrack, offenbar nur leicht verletzt. Vermutlich war er zuvor zu schnell gefahren, hatte bei hohem Tempo die Kontrolle über das über zwei Tonnen schwere Fahrzeug verloren.

Keine weiteren Verletzten

Abgetrennt: Das Heck des Q7 liegt mehrere Meter vom Vorderteil des Wagens entfernt.

Am Nummernschild des Q7 kann man erkennen, dass der Wagen in der Metropolregion Moskau privat zugelassen wurde. Weitere Angaben zu Besitzer oder Fahrer gibt es nicht. Offen bleibt auch die Frage, ob der Unfallpilot den Wagen vielleicht gestohlen hatte, was erklären würde, warum er vom Unfallort floh. Laut Berichten war sonst niemand in den Crash involviert, es gab keine weiteren Verletzten. Hier gibt's ein Video vom zerstörten Q7!

Autor:

Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.